Claas sucht trotz Eröffnung weiter nach Standort

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Industriepark hat sich die Firma Claas Südostbayern angesiedelt. Ob sie dort bleibt ist offen.

Mühldorf - Der Landmaschinenhersteller Claas hat seine Ankündigung wahrgemacht und eine neue Vertriebsgesellschaft in Mühldorf angesiedelt.

Bei der Eröffnung am Donnerstag wurde aber klar, dass der Standort im Industriegebiet voraussichtlich nicht der endgültige ist.

Claas Südostbayern GmbH heißt das Vertriebsunternehmen, dass die Region zwischen Garmisch Patenkirchen und Regensburg künftig mit Landmaschinen versorgen soll. Neben neuen und gebrauchten Maschinen von Claas vertreibt die neue Gesellschaft auch Produkte von Amazone, Grassner und dem Töginger und künftigen Mühldorfer Betrieb Fliegl.

Im Industriegebiet beginnt im Februar der Verkauf gebrauchter Claas-Maschinen, neue darf die GmbH erst ab Oktober verkaufen; bis dahin vertreibt das Ampfinger Unternehmem Gruber Claas-Maschinen. Außer den Zentralen in Mühldorf und Pilsting-Ganacker in der Nähe von Dingolfing, gibt es nach Angaben von Geschäftsführer Alfons Neumeier drei weitere Servicestandorte am Chiemsee, bei Weilheim und in der Region Passau.

Geschäftsführer Neumeier bezeichnete den Standort an der Edisonstraße als "Übergangsimmobilie", das neue Unternehmen, dessen Gesellschafter Claas und die BayWa sind, sei auf der Suche nach einem endgültigen Standort. Mühldorfs Bürgermeister Günther Knoblauch sicherte am Rande der gestrigen Eröffnung zu, dass die Stadt alles tun werde, um die neue Gesellschaft in Mühldorf zu halten. Eine Erweiterung sei am jetzigen Standort genauso möglich wie ein Neubau im Industriegebiet oder in Autobahnnähe in Mößling.

Offensichtlich hat Claas Südostbayern, das bis zu 50 Mitarbeitern beschäftigen will, auch Grundstücke in Töging im Auge. Geschäftsführer Neumeier sprach vor mehreren Dutzend Lohnunternehmern und Landwirten vom Standort "Mühldorf-Töging".

hon

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser