Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall an Mühldorfer Landkreisgrenze

Fahrer mit großem Schutzengel: Brückengeländer bohrt sich durch Opel

Zwischen den Weilern Moosing und Feuchten kam der Fahrer eines Opel Astra nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Brückengeländer und überschlug sich anschließend im Bachbett des Spindlbach, wo das Fahrzeug im Randbereich auf dem Dach zum Liegen kam.
+
Zwischen den Weilern Moosing und Feuchten kam der Fahrer eines Opel Astra nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Brückengeländer und überschlug sich anschließend im Bachbett des Spindlbach, wo das Fahrzeug im Randbereich auf dem Dach zum Liegen kam.

Velden (Vils) - Am frühen Sonntagmorgen (4. Dezember) wurden die Rettungskräfte auf die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Velden (Vils) und Buchbach (Landkreis Mühldorf a. Inn) alarmiert.

Update, 13.52 Uhr - Meldung der Polizei

Die Meldung im Wortlaut:

Am Sonntag (4. Dezember) gegen 6.15 Uhr befuhr ein 69-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Auto die Landstraße zwischen Feuchten und Moosing. Zum Unfallzeitpunkt herrschte auf diesem Streckenabschnitt ein dichter Nebel, wodurch der Fahrzeuglenker die dort befindliche Rechtskurve übersah. Aufgrund des Nebels konnte der Fahrzeuglenker nicht mehr rechtzeitig abbremsen und verlor hierdurch die Kontrolle über seinen Wagen.

Das Fahrzeug krachte in das linksseitige Brückengeländer und zerstörte dieses komplett. Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und landete anschließend in der angrenzenden Böschung. Der Fahrer hatte Glück im Unglück, da dieser nur leicht verletzt wurde. Jedoch entstand am Wagen ein Totalschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Erstmeldung:

Gegen 6.15 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle in Essenbach über ein elektronisches Notrufsystem über einen Unfall informiert. Die Feuerwehren aus Oberensbach, Babing, Velden/Vils und Pauluszell sowie Polizei und Rettungsdienst eilten umgehend auf die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Moosing und Feuchten bei Velden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand kam dort der Fahrer eines Opel Astra aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Im Anschluss prallte das Auto gegen ein Brückengeländer - das Geländer bohrte sich wörtlich durch die Windschutzscheibe und verfehlte nur knapp den Fahrer. Weiter überschlug sich das Fahrzeug im Bachbett des Spindlbachs, wo das Fahrzeug im Randbereich auf dem Dach zum Liegen kam.

Vor Ort wurde der Fahrer von den Einsatzkräften aus dem völlig zerstörten Fahrzeug gerettet und erstversorgt. Nach notärztlicher Untersuchung wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Die Gemeindeverbindungsstraße war rund zwei Stunden vollgesperrt, die Feuerwehren leiteten den Verkehr um. Das Fahrzeug erlitt wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. 

mz/fib/DG

Kommentare