Spende an Typisierungsaktion und First Responder

Großzügige Spenden an Lebensretter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links nach rechts: Max Knauer (Vorstand FFW Ranoldsberg), Michael Lanzinger (Kommandant First Responder), Karl Neulinger (Kreisbrandrat a.D.), Renate Löw (Typisierungsaktion Taufkirchen), Anton Zauner (Vertreter der Feuerwehr-Vereinsvorstände im KFV Mühldorf), Konrad Wenzl (Vertreter der Feuerwehr-Kommandanten im KFV Mühldorf)

Buchbach - Beim Sommerfest der Feuerwehr Ranoldsberg gab es ein tolle Überraschung für die Verantwortlichen der Typisierungsaktion und der First-Responder. Wer ist der Spender?

Zünftig war es bei Steckerlfisch, Pfannengyros und der Buchbacher Blasmusik in der Stoiber-Bushalle am vergangenen Samstag. Die Feuerwehrler hatten mit spürbar hohem Arbeitseinsatz und Begeisterung die idealen Voraussetzungen für ein tolles Fest geschaffen. Die Festgäste staunten nicht schlecht, als sich nach der ersten Musikrunde der frisch gebackene Rentner Karl Neulinger zu Wort meldete. “Mein Appell, auf Geldgeschenke zu meiner Verabschiedung zu verzichten, und stattdessen zu spenden, blieb ungehört. Also habe ich mir gedacht: spende ich es halt selber!”, so Neulinger.

Die Wahl der bedachten Einrichtungen fiel auf die Typisierungsaktion Taufkirchen und die First Responder Ranoldsberg - beide konnten sich jeweils über einen Scheck über 1.400 Euro freuen. “Diese zwei Gruppen zeigen eindrucksvoll, was ehrenamtliches Engagement aus der Mitte der Bevölkerung möglich macht - und wie wichtig es ist, gute Ideen nicht nur zu haben, sondern auch hartnäckig in die Tat umzusetzen.”

Typisierungs-Spende kann 28 mögliche Lebensretter ausfindig machen

Mit der Typisierung können geeignete Stammzellen-Spender für an Leukämie erkrankte Menschen gefunden werden. Die Durchführung eines solchen Tests kostet ca. 50 Euro, die nicht von den Kassen übernommen werden - daher sind Spenden unabdingbar. “Mit der Spende können wieder 28 weitere mögliche Lebensretter gefunden werden - dafür kann man nicht dankbar genug sein!”, freute sich Renate Löw von der Typisierungsaktion Taufkirchen/Kraiburg. Wer sich selbst testen lassen möchte, kann dies übrigens am 14. September in Taufkirchen tun. Weitere Informationen können unter www.dkms.de abgerufen werden.

Finanzierung der First-Responder

Mit dem zweiten Scheck in der Hand berichtete Michael Lanzinger, der Leiter der First Responder, von den ersten 34 Einsätzen: “Vom Herzinfarkt über allergischen Schock bis zum Verkehrsunfall war wirklich alles dabei. Einer der Einsätze war sogar während des WM-Finales, vom Tor haben die Helfer erst vom eintreffenden Notarzt erfahren. Sehr überrascht waren wir über die vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Diese motivieren uns wirklich mehr, als wir gedacht hätten!” fasste Lanzinger die Stimmung der Truppe zusammen. “Aber der First Responder kämpft nicht allein mit Tatkraft, auch unser Material muss finanziert werden - und da ist uns jede Hilfe recht!”. Informationen zur Gruppe und zu den Spendenmöglichkeiten finden sich unter www.first-responder-ranoldsberg.de.

Pressemeldung der First Responder Ranoldsberg

Zurück zur Übersicht: Buchbach (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser