Zank um die Biogasanlage

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rattenkirchen - Seit Jahren gibt es immer wieder Streit unter den Landwirten in Pietsham (Gemeinde Rattenkirchen). Der Grund: Die Biogasanlage der Familie Kerbl.

Es stinkt, das Dach ist zu hoch und die Lichter sind die ganze Nacht an - diese Vorwürfe macht Hermann Bierwirth aus Pietsham (Gemeinde Rattenkirchen) seinem Nachbarn, der eine Biogasanlage betreibt. Es sind Probleme, die den Landwirt schon länger beschäftigen. Jetzt kommt ein weiterer Aspekt hinzu: "Das Silo ist überfüllt. Es tritt Silosaft aus", so Bierwirth. Seine Befürchtung: Der giftige Saft könne in den Bach und ins Grundwasser gelangen.

"Das wird nicht passieren", meint hingegen Hans Kerbl, der die Biogasanlage betreibt. Silosaft sei zwar aus der Anlage getreten, der Grund dafür sei aber eine defekte Pumpe gewesen, die in der Nacht zum Sonntag ausgefallen und sofort repariert worden sei. "Es war nur ein Kubikmeter. Wir haben es aufgefangen und es ist nichts ins Grundwasser oder in den Bach geflossen", so Kerbl. Das Wasserwirtschaftsamt, die Polizei, das Landratsamt und der Bürgermeister hätten sich selbst am Wochenende davon überzeugt.

Der Landwirt könne auch die anderen Vorwürfe von Hermann Bierwirth nicht nachvollziehen. "Es hat uns schon viel Geld gekostet, diverse Gutachten erstellen zu lassen, die belegen, dass an der Anlage alles in Ordnung ist." Die Streitereien darum hätten auch erst zwei Jahre nach dem Bau der Anlage begonnen. "Wieso, das wissen wir nicht."

Lesen Sie mehr in der Mittwochs-Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser