Fördergeld für Mühldorf, Neumarkt und Kraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf/Berlin - Drei Kommunen des Landkreises Mühldorf erhalten insgesamt 758.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogrammen "Städtebaulicher Denkmalschutz".

Drei Kommunen des Landkreises Mühldorf erhalten aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogrammen ‘Städtebaulicher Denkmalschutz’ heuer insgesamt 758.000 Euro. Im Einzelnen sind dies 470.000  Euro für die Stadt Neumarkt-St.Veit, 240.000 Euro für die Stadt Mühldorf sowie 48.000 Euro für die Marktgemeinde Kraiburg a. Inn. Dies teilen Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer und Landtagsabgeordneter Staatsminister Dr. Marcel Huber mit.

„Unsere historischen Stadt- und Ortskerne machen unsere Heimat einzigartig"

Sie sollen als lebendige Orte erhalten bleiben, dabei aber städtebaulich weiterentwickelt werden und den heutigen Anforderungen an Wohnen, Arbeiten und Freizeit entsprechen. Mit der Städtebauförderung leisten Bund und Freistaat einen wertvollen Beitrag dazu“, kommentierten Huber und Mayer die Förderung.

Bayernweit stehen im Jahr 2015 für 79 Programmkommunen fast 24 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz' bereit. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von 39,2 Millionen Euro. Besonderes Augenmerk liegt im Programmjahr 2015 auf der Revitalisierung alter Bausubstanz durch Sanierung und Umnutzung sowie der barrierefreien Umgestaltung des öffentlichen Raumes.

Pressemitteilung Abgeordnetenbüros Mayer/Huber

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Berlin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser