Top-Azubi kommt aus Mühldorf

+
DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann überreicht Michaela Hochecker den Pokal für die beste Auszubildende Deutschlands im Beruf der Kauffrau für Verkehrsservice.

Berlin - Die beste Auszubildene zur Kauffrau für Verkehrsservice kommt aus der Region. Die 19-Jährige Mühldorferin Michaela Hochecker gehört zu den Top-Lehrlingen des Jahres.

Sie ist die beste Auszubildende Deutschlands in ihrem Beruf: Michaela Hochecker, Kauffrau für Verkehrsservice. Die 19-Jährige aus dem Bezirk der IHK für München und Oberbayern gehört zu den 228 besten Lehrlingen des Jahres 2012, die in Berlin von Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), und Kristina Schröder, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ausgezeichnet wurden. Michaela Hochecker, die in Stubenberg im Landkreis Rottal-Inn zuhause ist, hat ihre Ausbildung bei der DB RegioNetz Verkehrs GmbH in Mühldorf am Inn mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen.

„Sie haben eine phantastische Leistung vollbracht. Ich wünsche mir, dass Sie Beispiel sind für viele andere Jugendliche, die derzeit Zukunftspläne schmieden“, beglückwünschte der DIHK-Präsident die Preisträger. Er dankte darüber hinaus den Ausbildungsbetrieben, Eltern und Berufsschullehrern für deren Anteil am Erfolg der Absolventen. In seiner Festrede warb Driftmann vehement für die betriebliche Ausbildung: „Sie genießt international höchste Wertschätzung. Wir müssen aber auch sehen, dass hierzulande noch nicht alle Potentiale genutzt werden und zu viele Jugendliche ohne Ausbildung bleiben. Das dürfen wir nicht tatenlos hinnehmen.“ Dabei hob er insbesondere hervor, dass Deutschlands Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit „in höchstem Maße“ von der Facharbeiterausbildung abhänge.

„Zu den rund 200 Spitzen-Absolventinnen und -Absolventen von mehr als 350.000 Prüfungsteilnehmern zu gehören, ist eine großartige Leistung“, betonte Bundesfamilienministerin Schröder in ihrer Festrede. Die Geehrten hätten hart dafür gearbeitet, zur Spitze zu gehören und dabei Fleiß, Disziplin, Talent und vor allem außergewöhnliches Engagement bewiesen, so die Familienministerin weiter.

Pressemitteilung Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser