Baugebiet im Süden: Anwohner erwägen Klage

Mühldorf - Das neue Baugebiet "Südlich der Oderstraße Teil II" erregt die Gemüter. Anwohner erwägen sogar rechtliche Schritte.

Wie der Mühldorfer Anzeiger am Montag berichtet, haben sich in Ehring sieben Nachbarn zusammengetan und vergeblich ihre Bedenken gegen den Bebauungsplan geäußert. Nach dem Beschluss des Stadtrats hoffen sie nun auf das Landratsamt als Genehmigungsbehörde.

"Die gefällten Pappeln waren ja erst der Anfang", sagte Thomas Gold gegenüber dem Mühldorfer Anzeiger. "Was jetzt noch kommt, wird das Ortsbild des Mühldorfer Südens auf immer zerstören. Dabei hätte man doch alle Möglichkeiten auf freier Fläche sinnvoll und mit Maß zu planen."

Weil genau das nach Meinung des Ehringers im neuen Baugebiet nicht passiert, hat er zusammen mit mehreren Nachbarn form- und fristgerecht Stellung zu den Plänen bezogen. Vergeblich: Anfang des Jahres hat der Stadtrat die letzte Änderung der Bebauungspläne verabschiedet - und dabei die Bedenken der Anlieger und des Bund Naturschutz nicht berücksichtigt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser