Bauernhof abgebrannt: Großfamilie vor dem Nichts

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Unterneuling/Ampfing - Neun Personen, die Eltern, ihre sechs Kinder und die Oma, haben beim Brand am Dienstagabend in Unterneuling ihr komplettes Hab und Gut verloren.

Während Mittwochvormittag bereits die Ermittler vor Ort waren, um die genaue Brandursache zu klären, rollt bereits die erste Welle der Hilfsbereitschaft an. Wie es aus dem Rathaus in Ampfing heißt, hat Bürgermeister Ottmar Wimmer der Familie ein leer stehendes Haus in Ampfing angeboten, wo die Familie zwischenzeitlich unterkommen könnte.

Der Tag nach dem Brand

Auch ein Bürger aus Salmanskirchen habe der Familie ein Dach über den Kopf angeboten. Hilfsbereitschaft auch bei den Aufräumarbeiten: Mitarbeiter des Ampfinger Bauhofes und Feuerwehrleute sind vor Ort, um aus dem verwüsteten Wohnhaus das zu retten, was noch zu retten ist.

Lesen Sie hier die Erstmeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd:

In Unterneuling, bei Ampfing, ist am späten Dienstagabend der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand geraten. Auch ein Werkstattgebäude steht in Flammen.

Feuerwehren und Rettungsdienst sind vor Ort. Hinweise auf verletzte Personen gibt es derzeit noch nicht. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Gebäudebrand in Unterneuling

Das Feuer war am Dienstagabend offensichtlich in der Heizung des Hofes ausgebrochen, die mit Hackschnitzeln aus Holz betrieben wird. Das Wohngebäude und eine Werkstatt brannten komplett aus, teilte die Polizei am Mittwoch in Rosenheim weiter mit. Personen seien nicht verletzt worden.

Es sollen rund 800.000 Euro Sachschaden entstanden sein.

dpa

Rubriklistenbild: © fib/GS/Eß

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser