"Lebendige Vielfalt im Thalhammer Moos"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schwindegg - Das ist der Titel der Ausstellung, die ab sofort in der Torfhütte bei Schwindegg zu sehen ist. Stolz präsentierte Eva von Lospichl ihr Projekt bei der Eröffnung am Montag.

Wie vielfältig die Tier-und Pflanzenwelt im Thalhammer Moos ist, das macht die Ausstellung in der Torfhütte deutlich. Zahlreiche Arten sind in dem Niedermoorgebiet, das südlich des Weilers Walkersaich bei Schwindegg liegt, zuhause. Das Thalhammer Moos hat sich im Lauf der Jahre verändert, in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde es zur Streu- und Torfgewinnung genutzt.

"Ich habe noch nie ein so großes Projekt auf die Beine gestellt", meinte Eva von Lospichl, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr beim Treffpunkt Wildland absolviert und die Ausstellung unter der Anleitung von Biologin und Pädagogin Angelika Vago erarbeitet hat. "Aber es hat Spaß gemacht und ich bin froh, dass nach meiner Zeit in Bayern ein Teil von mir hier bleibt."

Landrat Georg Huber eröffnete gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Vocke, Präsident des Bayerischen Jagdverbands, und mit Eric Imm, Geschäftsführer der Wildland Stiftung Bayern, die Ausstellung. In den kommenden Wochen sollen Schulklassen aus Schwindegg die Torfhütte besuchen und so die "lebendige Vielfalt im Thalhammer Moos" erleben.

Lesen Sie mehr in der Dienstags-Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser