Arm in Arm zum Applaus der Mühldorfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Manchmal ist er wie ein Familientreffen, manchmal löst er Staunen über fremde Bräuche aus: Der Internationale Schützen- und Trachtenzug vereinte viele Schaulustige und 89 Gruppen aus dem In- und Ausland auf dem Mühldorfer Stadtplatz. **Video**

Natürlich stehen die Schotten auch hier im Mittelpunkt, natürlich finden die Goldhauben aus der Region Braunau viel Aufmerksamkeit oder die diesmal nur wenig Schrecken verbreitenden Pandurenreiter aus Halsbach. Aber auch die Schützen aus Niederbergkirchen oder Wolfsberg werden freundlich begrüßt, häufig fliegt ein "Griaß di", hin und her, man kennt sich. Der Mühldorfer Schützenzug bot auch gestern eine schöne Mischung aus heimischen Trachten und exotischen Gewändern. Eher unscheinbar kommt die Folkloregruppe Jiskra aus der Tschechei daher, eine Handvoll Musiker spielt auf Geigen und Klarinetten, ihre Begleiter singen. Oder die Tanzgruppe Csikszereda aus Rumänien. Die jungen Frauen und Männer ziehen Arm in Arm über die den Stadtplatz, ihre Musik klingt leise durch den Applaus der Zuschauer. Sie präsentierten Brauchtum, das auch 20 Jahre nach dem Mauerfall fremd wirkt.

Fotostrecke: Schützen- und Trachtenzug - Teil 1

Schützen- und Trachtenzug - Teil 1

Wie anders tritt die Williamwood-Bagpipe-Group auf, die laut und selbstbewusst den Zug beschließt: Dudelsackklänge auf dem mittelalterlichen Stadtplatz. Stadt und Schützengau laden alljährlich gemeinsam zum Umzug ein, der nicht nur im Terminkalender der heimischen Schützen- und Trachtenvereine fest eingeplant ist. Fast in jedem Jahr spielt die Trachtenkapelle aus Waidbruck in Südtirol auf oder zieht die historische Wachmannschaft "Wilde Warth" durch die Stadt. Den aufwändigsten Kopfschmuck trug eine junge Frau des oberfränkischen Volkstrachtenvereins Effeltrich.Historie bietet auch der Mühldorfer Kulturschupp'n, der die arme Maria Pauer, die Mühldorfer Hex', gefesselt Richtung Volksfestplatz führt. Überhaupt sind heuer zahlreiche Gruppen dabei, die sich historischer Themen annehmen: Ritter aus Kraiburg oder der Brauchtumsverein Erharting, der den Salzburger Erzbischof samt Gefolge durch den Stadtplatz reiten lässt. Viele Kinder sind im Zug vertreten, vor allem in Trachtenvereinen gehen sie mit oder werden mit Bollerwagen gezogen.

Fotostrecke: Schützen- und Trachtenzug - Teil 2

Schützen- und Trachtenzug - Teil 2

Überrascht ist offensichtlich eine Gruppe Mountainbiker, die kurz vor Zugbeginn durch den Naglschmiedturm radelt, bekleidet mit moderner Sporttracht. Sie verweilt kurz, beraten und fährt schließlich Richtung Altöttinger Tor davon. Auch dafür gibt es freundlichen Applaus.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Fotostrecke: Aufstellung am Stadtwall

Schützen- und Trachtenzug: Aufstellung

Fotostrecke: Empfang vor dem Rathaus

Schützen- und Trachtenzug: Empfang vor dem Rathaus

Fotostrecke: Empfang im Rathaus

Schützen- und Trachtenzug: Empfang im Rathaus

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser