Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Ampfing

Vierter und letzter Bauabschnitt an MÜ38 beginnt ab 15. März

In diesem Bereich wird die MÜ38 voll gesperrt.
+
In diesem Bereich wird die MÜ38 voll gesperrt.

Am 15. März beginnen die Bauarbeiten des 4. Teilabschnittes an der Kreisstraße MÜ28 in Ampfing. Die Straße ist von der Edeka-Kreuzung bis zur Einmündung an der Manghoferkrezung voll gesperrt.

Die Pressemeldung des Landratsamtes Mühldorf am Inn im Wortlaut:

Mühldorf am Inn - Ab 15. März werden die Ausbauarbeiten an der Kreisstraße MÜ38 (Ortsdurchfahrt Ampfing) am vierten und somit letzten Bauabschnitt fortgesetzt. Im Zuge dessen werden auch wie bei den bereits fertiggestellten Abschnitten 1 bis 3 die bestehenden Wasserversorgungsleitungen von der Gemeinde Ampfing ertüchtigt.

Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung ab der Edeka-Kreuzung bis zur Einmündung bei der Manghoferkreuzung zur St2092 durchgeführt. Die Einfahrt zum Edeka Markt ist vom Marktplatz aus kommend und aus westlicher Richtung (vom Bahnhof kommend) jederzeit gewährleistet. Die Ausfahrt vom Edeka Markt kann nur in westlicher Richtung (in Richtung Bahnhof) erfolgen.   

Für den Anliegerverkehr werden die bereits bekannten Umleitungsstrecken aktiviert. Die Umleitungspläne können auf der Homepage der Gemeinde Ampfing unter http://www.ampfing.de/Mue38/ eingesehen werden. Der innerörtliche Ziel- und Quellverkehr wird über ausgeschilderte Gemeindeverbindungsstraßen geführt.

Die überörtliche Umleitungsstrecke verläuft zunächst auf der Kreisstraße MÜ25 Richtung Aschau a. Inn und von dort weiter auf der Staatstraße St2352 nach Waldkraiburg. Ab der Pürtener Kreuzung folgt die Umleitungstrecke der Staatsstraße St2091 in Richtung Ampfing bis zum Kreisverkehr in Holzheim.

Von dort aus wird der Verkehr über die Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Mühldorf a. Inn bis zur Ampelkreuzung an der Anschlussstelle Mühldorf West, und weiter in Richtung Ampfing über den Kreisverkehr Neufahrn nach Zangberg geführt. Die Umleitungsstrecke gilt für beide Fahrtrichtungen.

Der Busverkehr – ÖPNV – läuft weiterhin wie gewohnt über den Busbahnhof an der Münchener Straße. Dieser ist aus westlicher Richtung, von der Bahnüberführung aus kommend, uneingeschränkt erreichbar.

Die Baumaßnahme wird nach derzeitigem Bauzeitenplan der bauausführenden Firma bis 26. Mai abgeschlossen sein. Das Landratsamt bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Bauarbeiten und die damit verbundenen Umleitungen und Beeinträchtigungen.

Pressemeldung Landratsamt Mühldorf am Inn

Kommentare