Auto kracht gegen Tunnelwand: Zwei Verletzte

Waldkraiburg - Ein Skoda rammte am Freitagmorgen die äußere Wand des Wimpasinger Tunnels. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Der Tunnel war für kurze Zeit komplett gesperrt. *Neue Infos*

Am Freitag, den 25. April, um 05.52 Uhr, fuhr ein 33-jähriger slowakischer Auto-Fahrer mit seinem Skoda auf der A 94 von Passau in Richtung München. Bei Ampfing prallte er bei der Einfahrt in den Autobahn-Tunnel mit seinem Auto gegen die äußere rechte Tunnelwand. Von dort schleuderte er zurück und prallte nach links gegen die innere Tunnelmittelwand.

Schließlich kam das Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen wieder zum Stehen. Der Tunnel wurde sofort in Fahrtrichtung München komplett gesperrt. Nachfolgende Fahrzeuge konnten somit noch rechtzeitig angehalten werden, sodass keine weiteren Verkehrsteilnehmer geschädigt wurden. Der Fahrzeugführer und die Beifahrerin sowie die Mitfahrerin wurden durch den Aufprall verletzt.

Sie wurden mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Mühldorf verbracht. An dem Skoda entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Vor Ort war die Freiwilligen Feuerwehr aus Ampfing sowie die Straßenmeisterei Neuötting eingesetzt. Ein Fahrstreifen war in Richtung München für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges sowie Reinigung der Fahrbahn für ca. 2 Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Ampfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser