Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundesweiter Mitmachtag

„Tag der kleinen Forscher“ am 16. Juni

Kleine Forscher bei der Arbeit.
+
Kleine Forscher bei der Arbeit.

Die bundesweit aktive Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ hat am 16. Juni 2021 den „Tag der kleinen Forscher“ ausgerufen.

Berlin/Ampfing – Die Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht (Ampfing) weist Bildungseinrichtungen der Region Mühldorf, Altötting und Burghausen darauf hin, mit Forscherfesten, Aktionstagen oder anderen Aktionen den Mitmach-Tag zu unterstützen. Im Mittelpunkt steht heuer die Vielseitigkeit des Materials „Papier“, das es zu erforschen gilt.

Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Mitmachtag. Er widmet sich jedes Jahr einem neuen, spannenden Thema rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik (MINT) und Nachhaltigkeit.

Selbstbestimmt und verantwortungsvoll handeln

„Gute frühe MINT-Bildung für nachhaltige Entwicklung macht Kinder stark und befähigt sie, selbstbestimmt und verantwortungsvoll zu handeln“, sagt Sandra Bubendorfer-Licht, die gerne auf die Aktion aufmerksam macht.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

2021 lautet das Motto des Aktionstags „Papier – das fetzt!“ Damit rückt eines der wertvollsten Materialien für Kinder in den Mittelpunkt.

Kinder werden inspiriert

Dabei geht es auch da rum, Kinder zu inspirieren, Papier im Alltag bewusst einzusetzen. Denn wie jede Produktion von Werkstoffen ist auch die Papierherstellung mit dem Verbrauch von Ressourcen, beispielsweise von Holz und Energie, verbunden. Und der Papierverbrauch in Deutschland ist hoch und steigt weiter. Es gilt daher, Papier mit Bedacht einzusetzen.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ lädt alle kommunalen Verantwortungsträger, Schul- und Kitaträger sowie regionale Bildungsnetzwerke für Kitas, Horte und Grundschulen ein, sich am Mitmachtag zu beteiligen. Auf der Website zum Aktionstag unter www.tag-der-kleinen-forscher.de gibt es spannende begleitende Forscheraktivitäten, an denen sich Bildungseinrichtungen bei den Vorbereitungen ihrer Aktionen orientieren können.

Das OVB auf Facebook: Folgt uns und diskutiert mit anderen Lesern über Themen, die die Region bewegen.

Die FDP-Heimatabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht unterstützt diesen Aktionstag: „Die Corona-Pandemie hat uns einmal mehr vor Augen geführt, wie wichtig ein wissenschaftlicher Blick auf die Welt ist. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Einrichtungen der frühen Bildung in unserer Region den ‚Tag der kleinen Forscher‘ feiern.“

Kommentare