Große Schlammschlacht in bester Festival-Manier

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Salmanskirchen – Es war eine gelungene Premiere: Beim 1. Heufestival herrschte mit knapp 2000 Besuchern reger Betrieb bei den namhaften Konzerten der bayerischen Bands. **NEUE FOTOS**

Die Organisatoren von den Eicher Raubtieren und dem damit verbundenen 10-jährigen Jubiläum konnten am Ende rundum zufrieden sein. Der kleine Spielverderber war am frühen Abend allerdings das Wetter: Nach einem heftigen Regenschauer am Ende des Konzerts von Maria Reiser war das Gelände bereits ein wenig schlammig und so mancher Besucher tropfnass. Beim Konzert vom Keller Steff und seiner Band kam erneut ein sehr heftiger Schauer, der den Rest der Besucher nochmals kräftig nass machte.

Dennoch herrschte beim Konzert-Höhepunkt des Tages mit Django 3000 ausgezeichnete Stimmung bei allen Besuchern. Auf der Bühne standen übrigens seit dem frühen Nachmittag viele weitere Band-Größen wie der Bürgermeista, Hosdmi und Attwenger.

Rundum: Ein perfekter Auftakt des Heufestivals, das bei einer möglichen Neuauflage noch mehr Massen begeistern kann.

Heufestival Salmanskirchen 1

Heufestival Salmanskirchen 2

Schlammschlacht auf dem Heufestival

Heufestival Salmanskirchen 3

Heufestival Salmanskirchen 4

Ludwig Stuffer

Zurück zur Übersicht: Ampfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser