Auf A94 zwischen Waldkraiburg/Ampfing und B12

So heftig schlugen die Flammen aus dem Strohballen-Laster!

+
  • schließen

Ampfing - Am Mittwochmorgen ist es auf der A94 zu einem folgenschweren Zwischenfall gekommen. In Fahrtrichtung München geriet ein Lkw in Vollbrand. Die Zugmaschine brannte dabei völlig aus. *Verkehrsmeldungen*

UPDATE, Mittwoch 13.15 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, gegen 6.40 Uhr, fuhr ein 61-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw mit Anhänger auf der BAB94 in Fahrtrichtung München. Der offene Lkw und der Anhänger waren komplett mit mehreren Tonnen Strohballen beladen. Kurz nach dem Tunnel Wimpasing bemerkte der Lkw-Fahrer im Seitenspiegel, dass die Strohballen auf dem Lkw zu brennen begannen. Er konnte noch rechtzeitig sein Gespann auf dem Standstreifen zum Stillstand bringen und den Anhänger abkuppeln, bevor der Lkw komplett zu brennen begann. 

Der Lkw brannte komplett aus und durch das entzundene Stroh entstand eine große Rauchsäule. Die Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein, die Ermittlungen dauern aber an. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 31.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Zur Brandlöschung und Verkehrslenkung waren die Feuerwehren Ampfing, Waldkraiburg, Zangberg und Altmühldorf mit insgesamt 60 Einsatzkräften im Einsatz. Zudem waren die Straßenmeistereien Neuötting und Ampfing mit vor Ort. Die Brand-und Katastrophenschutzbehörde des Landratsamtes Mühldorf wurde zudem mit eingebunden.

Die Autobahn war in Richtung München für fünf Stunden und in Richtung Passau für drei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde an den Anschlussstellen Heldenstein und Ampfing ausgeleitet.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 9.55 Uhr - Bergungsmaßnahmen laufen

Die Einhausung Wimpasing ist wegen der Bergungsmaßnahmen an dem ausgebrannten Lastwagen weiterhin in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Laut Verkehrsmeldungen sollen Autofahrer diesen Bereich nach Möglichkeit großräumig umfahren.

UPDATE, 8.25 Uhr - Zugmaschine in Vollbrand

Zu einem Lkw-Brand ist es am Mittwochmorgen kurz nach 6.30 Uhr auf der A94 bei Ampfing gekommen. Ein deutscher Lkw-Fahrer war auf der Autobahn in Fahrtrichtung München unterwegs. Kurz nach dem Tunnel Wimpasing bemerkte er im Spiegel, dass sein geladenes Stroh zu brennen anfing.

Der Fahrer stoppte den Lastwagen und konnte noch seinen Anhänger abkuppeln, ehe die Zugmaschine in Vollbrand stand. Der Fahrer wurde zum Glück nicht verletzt. Die A94 musste in beide Fahrtrichtungen zwischen Ampfing und Heldenstein während der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Ampfing, Heldenstein, Waldkraiburg, Altmühldorf und Zangberg waren im Einsatz.

Vollbrand von Lastwagen auf A94 bei Ampfing

UPDATE, 7.25 Uhr - A94 beidseitig gesperrt

Die Autobahn ist jetzt in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Dies wurde soeben von der Unfallstelle gemeldet. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist unklar. Fest steht bisher nur, dass der Lastwagen offenbar während der Fahrt in Flammen aufging. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte sich rechtzeitig aus dem Führerhaus retten.

UPDATE, 7.20 Uhr:

Der Brandort noch vor Eintreffen der Rettungskräfte.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd soeben in einer Vorausmeldung mitteilte, sind derzeit Feuerwehrkräfte gerade dabei, einen in Brand geratenen Lkw auf der A94 zu löschen. Dieser – nach ersten Erkenntnissen – mit Heuballen beladene Tieflader fing aus bisher ungeklärter Ursache etwa 500 Meter nach dem Ampfinger Autobahntunnel (Nähe Anschlusstelle Ampfing/Waldkraiburg) in Fahrtrichtung München Feuer.

Die Autobahn ist an dieser Stelle derzeit gesperrt. Umleitungsempfehlungen und aktuelle Verkehrsmeldungen dazu unter www.bayerninfo.de. Nach Abschluss der Maßnahmen hat die Verkehrspolizei einen Pressebericht angekündigt.

Die Erstmeldung:

Wie von vor Ort gemeldet wird, ereignete sich der Vorfall am Mittwoch gegen 6.45 Uhr auf der A94 zwischen der Anschlussstelle Ampfing/Waldkraiburg und dem Übergang zur B12. Ein bisher nicht näher definierter Lastwagen geriet aus ungeklärter Ursache in Vollbrand.

Feuerwehr und Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Autobahn Richtung München wurde vor dem Tunnel Wimpasing in Richtung München voll gesperrt. Die Sperre wird wohl noch länger andauern. Autofahrer müssen sich auf entsprechende Behinderungen einstellen.

Timebreak21/mw

Zurück zur Übersicht: Ampfing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser