Unfall bei Ampfing/Salmanskirchen

Von Auto gerammt: Traktor bricht auseinander - immenser Sachschaden

+
  • schließen

Ampfing - In der Nähe von Salmanskirchen (Gemeinde Ampfing) hat sich am Samstagvormittag ein folgenschwerer Unfall ereignet. Dabei wurde ein abbiegender Traktor von einem Auto gerammt. Der Schaden ist enorm:

UPDATE, Sonntag, 12.05 Uhr - Pressemeldung Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 29. Juni, gegen 10.45 Uhr kam es auf der Kreisstraße MÜ26 zwischen Salmanskirchen und Wurmsham zu einem folgenschweren Unfall. Ein 34-jähriger Landwirt wollte mit seinem Traktor-Gespann auf Höhe Oberhof nach links abbiegen. Zu gleicher Zeit wollte eine 77-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Landshut den Traktor mit Rückeanhänger überholen und stieß mit ihrem VW Polo in die linke Seite des abbiegenden Traktors. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen in den Graben geschleudert. Der Traktor brach auseinander und blieb noch auf der Fahrbahn stehen. 

Beide Unfallbeteiligten wurden dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Pkw-Fahrerin wurde vom Roten Kreuz in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden mit einem Gesamtschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Zur Bergung des Traktors war ein Abschleppunternehmen mit Kran erforderlich. Die Feuerwehren Salmanskirchen, Ranoldsberg und Stefanskirchen waren zur Absicherung der Unfallstelle und zum Binden auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

UPDATE, 13.20 Uhr - Autofahrerin im Krankenhaus

Ein schwerer Unfall mit der Beteiligung eines Traktorgespanns ereignete sich am Samstagvormittag auf der Kreisstraße MÜ26 zwischen Salmannskirchen und Wurmsham (Landkreis Landshut) auf Höhe Oberhof. Dort wollte der Fahrer eines Traktors mit dessen Rückewagen nach links in seinen Hof abbiegen. Währenddessen überholte eine dahinter fahrende VW-Fahrerin das Gespann und prallte gegen den Traktor. 

In wie weit der Abbiegevorgang wahrgenommen werden konnte, wird durch die Polizei Mühldorf ermittelt, da der Rückewagen bis zum Boden vollgeladen war und somit die Brems- und Blinklichter nur aus einem bestimmten Winkel und auch nur auf der linken Seite ersichtlich waren. 

Durch die Wucht des Aufpralls brach der Traktor auseinander, eine größere Menge Öl ergoss sich auf die Fahrbahn. Von den Feuerwehren aus Ranoldsberg, Stefanskirchen und Salmannskirchen wurde eine Umleitung errichtet und Betriebsstoffe aufgenommen. Durch die Helfer vor Ort Ranoldsberg wurden die beiden Fahrer erstversorgt, die Autofahrerin wurde anschließend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Sowohl der Traktor als auch der VW erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Ein Bergeunternehmen musste tätig werden, um den Traktor zu entfernen. Die Kreisstraße MÜ26 wird noch für die nächsten Stunden gesperrt bleiben.

Unfall mit Traktor bei Salmanskirchen

Die Erstmeldung:

Laut Informationen von vor Ort passierte der Unfall gegen 10.45 Uhr. Der Abbiegevorgang sei durch den Traktorfahrer wohl korrekt eingeleitet worden. Eine Autofahrerin, die zunächst dahinter fuhr, wollte das Gefährt jedoch im selben Moment überholen und krachte mit ihrem Fahrzeug in den Traktor.

Der Zusammenprall dürfte ziemlich heftig gewesen sein. Das Auto wurde in einen Graben geschleudert. Der Traktor brach auseinander und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Mindestens eine Person wurde dabei verletzt. Die Kreisstraße MÜ26 bleibt bis zum Abschluss der Aufräumarbeiten gesperrt. Am frühen Vormittag hatte sich zudem bereits ein weiterer Unfall mit einem Traktor bei Neumarkt-Sankt Veit ereignet.

fib/DG, mw

Zurück zur Übersicht: Ampfing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT