Autobahn bei Ampfing

Übervoller Kleinbus ohne Genehmigung auf A94 unterwegs - Springmesser sichergestellt

A94/Ampfing - Am Samstagabend, den 26. September, kontrollierte die Streife der Autobahnpolizeistation Mühldorf am Inn einen rumänischen Kleinbus auf der A94 in Fahrtrichtung Passau.

Als sich die Türen des Kleinbusses öffneten stellte sich heraus, dass mehr Personen im Bus transportiert wurden als Sitzplätze vorhanden waren. Auf Nachfrage gaben die Mitreisenden an, für die Fahrt von Deutschland nach Rumänien zu bezahlen. Der 45-jährige Fahrzeugführer konnte für den Transport jedoch keine Genehmigung vorweisen.


Wie sich durch eine Wiegung vor Ort mittels mobiler Radlastwaagen herausstellte, war der Kleinbus zudem erheblich überladen.

Zu guter Letzt wurde bei der Durchsuchung des Fahrers ein Springmesser (Klingenlänge 9cm) festgestellt. Bei dem Messer handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz und wurde durch die Beamten sichergestellt.


Aufgrund des nicht genehmigten Transports sowie der Überbesetzung und Überladung erwartet den 45-jährigen Fahrer ein Bußgeld in Höhe von 1600 Euro. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Das sichergestellte Springmesser wird mitsamt einer Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Traunstein übersandt.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner

Kommentare