Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rosenheimer (19) schwerverletzt im Krankenhaus

Nach Unfall bei Ampfing am Mittwoch: Polizei gibt weitere Details bekannt

Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
+
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochvormittag bei Ampfing.

Ampfing – In den Vormittagsstunden des Mittwochs (4. Januar) kam es auf der MÜ38 Höhe Reibbruck zu einem schweren Verkehrsunfall.

Update, 5. Januar, 10.08 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwochvormittag (4. Januar), gegen 9.35 Uhr, ereignete sich im Bereich der Staatsstraße 2091 zwischen Zangberg und Ampfing, Einmündung bei Reibbruck, ein Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten.

Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)

Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar)
Unfall in Ampfing vom Mittwoch (4. Januar) © fib/MK

Ein landwirtschaftliches Gespann befuhr die Staatsstraße 2091 in nördlicher Richtung. An der dortigen Einmündung wollte der Fahrer des Gespanns, ein 29-jähriger Mann aus dem Landkreis Bad Tölz, nach links auf die vorfahrtsberechtigte Straße einbiegen. Er befand sich bereits mit der Zugmaschine auf der Vorfahrtsstraße, als ein 19-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Auto von rechts kommend zwischen den Traktor und den Anhänger fuhr.

Der 19-Jährige befand sich zum Unfallzeitpunkt auf der Vorfahrtsstraße und fuhr in Richtung Zangberg. Ob der 19-Jährige das landwirtschaftliche Gespann aufgrund des Nebels eventuell zu spät oder gar nicht gesehen hat, ist bislang unklar. Durch den Aufprall wurde der 19-Jährige in seinem Audi eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Der 19-Jährige kam mit schweren Verletzungen zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden im vierstelligen Bereich.

An der Unfallstelle befanden sich zur Absicherung der Unfallstelle, Umleitung des Verkehrs und zur Bergung des verunfallten jungen Mannes die Feuerwehren Zangberg und Ampfing mit insgesamt 45 Einsatzkräften. Auch waren ein Notarzt, der Einsatzleiter Rettungsdienst sowie zwei RTW vor Ort. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Mühldorf.

Pressemeldung Polizei Mühldorf am Inn

Update, 4. Januar, 14.34 Uhr - Rosenheimer (19) schwer verletzt

Auf Nachfrage von innsalzach24.de erklärte ein Sprecher der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn, dass es sich bei dem zwischenzeitlich eingeklemmten Audi-Fahrer mit Wasserburger Kennzeichen um einen Mann (19) aus Rosenheim handelt. Mit schweren Verletzungen wurde er im weiteren Verlauf in eine Klinik verbracht, so die Polizei. Bei dem unverletzten Traktorfahrer geht es hingegen um einen 29-Jährigen aus Holzkirchen, wie die Polizei zuletzt ausführte.

Erstmeldung, 11.12 Uhr

Die Feuerwehren aus Ampfing, Zangberg, Mettenheim, Heldenstein, Waldkraiburg und die Kreisbrandinspektion Mühldorf sowie das BRK mit Einsatzleiter und die Polizei aus Mühldorf wurden am Mittwochvormittag (4. Januar) gegen 9.45 Uhr auf die MÜ38, Höhe Reibbruck (Abzweig Zangberger Straße) alarmiert.

Laut Auskunft der Polizei war ein Audi mit Wasserburger Kennzeichen auf der MÜ38 von Ampfing in Richtung Zangberg unterwegs. An der Einmündung Zangberger Straße wollte ein Traktor mit Anhänger nach links in Richtung Zangberg abbiegen, hierbei übersah er den auf der vorfahrtsberechtigten Straße MÜ38 fahrenden Audi. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Auto in die Leitplanken gedrückt wurde.

Die Feuerwehr musste unter Einsatz technischen Geräts die Person aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrer des Audis wurde bei dem Unfall offensichtlich schwer verletzt und in eine Klinik verbracht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, welche inzwischen wieder frei ist, ab, stellte den Brandschutz sicher und band auslaufende Flüssigkeiten. Die Polizei in Mühldorf nahm den Unfall auf.

fib/MK/mck

Kommentare