Mit 216 Stimmen durchgesetzt

Sandra Bubendorfer-Licht auf Platz neun der FDP-Landesliste platziert

FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht
+
Die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht geht auf Platz 9 der Landesliste der bayerischen Liberalen in die Bundestagswahl im September 2021.

München/Ampfing - Die FDP-Bundestagsabgeordnete Sandra Bubendorfer-Licht (Ampfing) ist auf den neunten Platz der Landesliste der bayerischen Liberalen für die Bundestagswahl im September 2021 gewählt worden. Die FDP-Innenexpertin setzte sich in der Stichwahl gegen die FDP-Landesschatzmeisterin und Pflegeunternehmerin Kristine Lütke (Lauf an der Pegnitz) durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die Delegierten der virtuellen Landesvertreterversammlung stimmten am Samstag mit 216 Stimmen für Sandra Bubendorfer-Licht, auf Kristine Lütke entfielen 167 Stimmen. Sandra Bubendorfer-Licht tritt für die FDP im Wahlkreis 212 Altötting direkt an.

Bereits im ersten Wahlgang hatte die südostbayerische Bundestagsabgeordnete mit 181 Stimmen die meisten Stimmen erreicht. Kristine Lütke kam auf 138 Stimmen. Britta Hundesrügge, stellvertretende Landrätin aus dem Landkreis Starnberg, schied mit 68 Stimmen aus dem Rennen.

„Die Politik muss Wege aus der Pandemie aufzeigen“, forderte Sandra Bubendorfer-Licht in ihrer Bewerbungsrede. Bisher sei das Agieren von Hilflosigkeit gekennzeichnet. Die FDP-Expertin für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe kritisierte die mangelnde Vorbereitung der Politik auf die Pandemie: „Nur wer auf den Ernstfall vorbereitet, ist auch gerüstet.“ Das FDP-Wahlprogramm ist nach Ansicht von Sandra Bubendorfer-Licht auch ein Regierungsprogramm. Dabei sei es „egal, ob Annalena, Olaf oder Armin Bundeskanzler werden“.

Sandra Bubendorfer-Licht vertritt seit dem 9. Dezember 2019 den Wahlkreis Mühldorf-Altötting im Deutschen Bundestag. Die gelernte Dolmetscherin für Italienisch und Englisch war nach dem Tod von Jimmy Schulz (München) nachgerückt. Sie ist Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat und im Petitionsausschuss. Die Kreisvorsitzende der FDP Mühldorf war bei der Bundestagswahl 2017 nur knapp nicht in das Parlament gekommen, sie ging damals von Platz 13 ins Rennen. Seit 25 Jahren ist Sandra Bubendorfer-Licht Mitglied der FDP. Als Gemeinderätin in Ampfing und Kreisrätin im Kreistag Mühldorf ist sie auch kommunal verankert.

Pressemeldung des Abgeordnetenbüro Sandra Bubendorfer-Licht, MdB

Kommentare