Adventsausstellung mit Verkauf in Ampfing

Von Nikolaus bis Weihnachtsstern: Lichterglanz bei Igerl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lichterglanz bei der Gärtnerei Igerl in Ampfing
  • schließen

Ampfing - Konrad Igerl und sein Team der Gärtnerei haben sich wieder schöne Ideen für ein dekoratives Zuhause einfallen lassen. Bei der Adventsausstellung, die noch bis zum Samstag, den 21. November stattfindet, wird jeder Besucher fündig.

Die Adventskränze sind gebunden. "Das war ein seltsames Gefühl, denn da war es so warm, man kam noch gar nicht in Adventsstimmung", erinnert sich Konrad Igerl. Der Chef der Gärtnerei aus Ampfing zeigt sich nun aber genauso begeistert von der Atmosphäre in den Verkaufsräumen, wie auch seine Kunden.

Lichterglanz in der Gärtnerei Igerl

Noch bis einschließlich kommenden Samstag, den 21. November 2015 ist der Lichterglanz zu sehen. Am Freitag, 20. November sogar bis 20 Uhr. Dann geben viele Kerzerl und Lichter besondere Stimmung weiter. Vom klassischen Adventskranz bis hin zu geschmackvoller Dekoration, von Weihnachtsgesteck bis zum einzelnen Weihnachtsstern, jeder Geschmack soll bedient werden und auch für Kundschaften, die kein Vermögen ausgeben wollen, ist hier etwas zu finden.

Das Team der Gärtnerei Igerl hat es geschafft, die Winter- und Adventsstimmung perfekt einzufangen und den Kunden eine schöne Atmosphäre zu bieten. Von frischem Grün bis zum hölzernen Nikolaus oder dem Stern, der am Fenster besonders gut zur Geltung kommt, vorbeischauen und dieses Flair "aufsaugen" lohnt sich.

Gärtnerei Igerl ist in Ampfing direkt vor dem Ortseingang gut zu finden. Der Advent kann kommen, mit Ideen des Gärtnerteams und baldigem Winterwetter. 

Zurück zur Übersicht: Ampfing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser