Bohrungen früher als geplant beendet

Öl gefunden: Förderbohrungen in Ampfing abgeschlossen

+

Ampfing – Früher als geplant hat die RDG die Förderbohrungen abgeschlossen. Nach drei durchgeführten Bohrungen wird die Bohranlage in den nächsten Tagen bereits abgebaut.

Die Pressemeldung in Wortlaut:

Projektleiter Ernst Burgschwaiger: „Wir haben wie vermutet in der Lagerstätte im Ampfinger Sandstein Erdöl gefunden. Bei ersten Messungen am Bohrloch hat sich gezeigt, dass das Gestein erdölführend ist. Ob sich daraus eine wirtschaftliche Förderung errichten lässt, wird ein Fördertest zeigen. Diesen bereiten wir in den nächsten Monaten vor.“ Die aus der ersten Bohrung abgelenkte Bohrung Schicking-002b wurde direkt in den Zielhorizont von 1.950 Metern geführt. Die Bohranlage musste dafür nicht versetzt werden, was sich für den Projektverlauf als effizienter herausstellte. Der Fördertest wird nun vorbereitet und dem Bergamt Südbayern zur Genehmigung vorgelegt. Geplant ist die Durchführung für Sommer 2019.

Das Interesse an den öffentlichen Führungen über die Bohranlage war auch dieses Mal wieder sehr groß: Mehr als 300 Bürgerinnen und Bürger und weitere Interessierte nutzen die Gelegenheit, sich die Bohrung aus der Nähe anzusehen und sich über technische Details zu informieren. „Die Verbundenheit mit dem Thema Erdöl, wie sie sich schon bei den Geschichtstagen im letzten Jahr gezeigt hat, hat sich auch in diesem Zusammenhang wieder bestätigt. Wir sind sehr stolz darauf, Teil der Region und der Gemeinde Ampfing zu sein“, so Ernst Burgschwaiger.

Pressebericht RDG Ampfing

Zurück zur Übersicht: Ampfing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT