Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fitnessparcours für die ganze Familie

+

Ampfing - In einem neu geschaffenen Bewegungspark können sich die Bürger vom Ampfing nun fit halten. Bürgermeister Ottmar Wimmer geht mit gutem Beispiel voran.

Pfarrer Martin Ringhof schwitzt am Ganzkörpertrainer, Ottmar Wimmer trainiert mit Bürgermeistersprecher Dr. Karl Dürner um die Wette, davon völlig unbeeindruckt hüpft der kleine Jakob auf dem Trampolin: In Ampfing wurde gestern an der Wuhr der erste Bewegungspark eröffnet. Jung und Alt können sich dort ab sofort treffen und Sport treiben.

„Wer rastet, der rostet“, meinte Ampfings Bürgermeister Ottmar Wimmer zu Beginn der Einweihung des Fitness-Parcours in unmittelbarer Nähe zu den Sportanlagen der Gemeinde Ampfing. Um so erfreulicher sei es nun, dass die Gemeinde mit gutem Beispiel voran gehe und nun einen Beweglichkeitsparcours geschaffen habe, „der eine Attraktion für die ganze Familie ist“. 103.000 Euro kostete der Parcours, 50 Prozent davon steuerte das Leader-Programm dazu bei.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Kommentare