Ursache wohl technischer Defekt

Auto brennt bei Ampfing komplett aus - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

+
Freitagnacht (29. Mai) kam es im Gemeindebereich Ampfing zu einem Vorfall, bei dem ein Auto vollständig ausbrannte.

Ampfing - Freitagnacht (29. Mai) kam es im Gemeindebereich Ampfing zu einem Vorfall, bei dem ein Auto vollständig ausbrannte.

Update, 11.04 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am 29.05.2020 gegen 23.10 Uhr kam es im Motorraum eines Fahrzeugs bis 45 km/h einer 16-jährigen Frau aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn während der Fahrt zu einer Verpuffung bzw. zu einem technischen Defekt im Motorraum. Hierbei brannte das Fahrzeug vollständig aus.Die junge Frau konnte sich noch rechtzeitig selbst aus dem Fahrzeug retten.Durch den Brand und die dadurch entstandene Rauchentwicklung wurde das angrenzende Tor eines Gebäudes beschädigt.Verrletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Schadenshöhe beläuft sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.


Erstmeldung, 30. Mai, 9.25 Uhr:

Die Feuerwehren aus Weidenbach, Heldenstein, Stefanskirchen, Waldkraiburg und Salmanskirchen sowie die Kreisbrandinspektion Mühldorf das BRK und die Polizei aus Mühldorf wurden zu einem Auto nach Stefanskirchen (Gemeinde Ampfing) gerufen.

Auto brennt am 29. Mai bei Ampfing komplett aus 

 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß
 © fib/Eß

Schon beim Eintreffen der ersten Wehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, durch das schnelle Eingreifen konnte ein Übergreifen des Brandes auf das nahe liegende Gebäude verhindert werden. Die Brandursache dürfte technischer Defekt sein, die Schadenshöhe dürfte mehrere Tausend Euro betragen .

fib/Eß

Kommentare