+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt - Pilot tot

Ganz neu und schon holprig

+
Bei Autofahrern nicht beliebt: Die Fahrbahn der provisorischen B 12 auf der künftigen A94 zwischen Ampfing und Heldenstein ist holprig, obwohl die Straße ganz neu ist. Derzeit laufen Verhandlungen, wie die Fehler beseitigt werden können.

Mühldorf/Ampfing - Die neue Fahrbahn der künftigen Autobahn A94 bei Ampfing macht Autofahrern wenig Freude: Ruppig, holprig, rau sind nur einige der Beschwerden über die Betondecke.

Derzeit verläuft die Bundesstraße B12 zwischen Ampfing und Heldenstein auf einer der beiden Fahrspuren der künftigen A94. Es handelt sich dabei um eine Betontrasse, auf der die gesamte Autobahn zwischen Heldenstein und Ampfing gebaut wird. "Es gibt Rauigkeiten, das ist uns mittlerweile bekannt", sagt der leitende Baudirektor Christian Unzner, dessen Abteilung der Autobahndirektion für den Bau im Bereich des Landkreis zuständig ist. "Es gibt derzeit Gespräche mit der Baufirma, die klären sollen, ob ein Mangel vorliegt."

Unzner gibt zu, dass er sich sehr zurückhaltend ausdrückt, begründet das aber mit den laufenden vertragsrechtlichen Angelegenheiten. Neu sind solche Probleme für die Autobahndirektion aber nicht: "Es gibt immer wieder mal Mängel", sagt er.

Das gilt laut Unzner für Betonfahrbahnen genauso wie für Asphaltpisten. Während die Autobahn östlich von Mühldorf eine Asphaltdecke hat, ist sie zwischen Ampfing und Heldenstein aus Beton. Beide Materialien seien im Autobahnbau geläufig, in den letzten Jahren habe die Autobahndirektion jedoch weniger Betondecken gebaut. Welcher Belag auf der A94 verbaut wird, ist eine Frage des Preises: "Das ergibt sich aus der Ausschreibung." Und die wird laut Unzner auch für die noch nicht gebauten Abschnitte bis Pastetten voraussichtlich auf Beton herauslaufen.

Wie die offensichtlich fehlerhafte Fahrbahn zwischen Ampfing und Heldenstein geglättet werden soll, steht wegen der noch laufenden Gespräche nicht fest. Derzeit entsteht neben der schon fertigen Fahrbahn die zweite Trasse, der vierspurigen A94. Eins bleibt jedoch gewiss: An der Einweihung in diesem Jahr soll auch der Zustand der Fahrbahn nichts ändern: "Für uns steht als Eröffnungstermin Dezember 2012", sagt Unzner. Der genaue Tag sei aber noch nicht festgelegt.

hon/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser