A94: Brand wegen "Motorplatzer"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ampfing - Auf der A94 ist in der Nacht ein Auto ausgebrannt. Grund dafür war offenbar ein "Motorplatzer", wie die Polizei jetzt mitteilte:

In der Nacht vom Freitag auf Samstag, 29. Dezember, wurden gegen 0.30 Uhr die Feuerwehren aus Ampfing und Umgebung auf die A94 gerufen. Ein Mitsubishi aus Mönchengladbach war auf Höhe Ampfing in Fahrtrichtung München in Brand geraten. Ursache für den Brand war laut Angaben der Polizei vermutlich ein "Motorplatzer" und Motoröl, das sich dann am heißen Motorblock entzündet haben dürfte.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Auto bereits in Flammen. Die Löscharbeiten an der Front des Autos, die völlig ausbrannte, dauerten rund 45 Minuten.

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Da der 55-jährige Fahrer den Mitsubishi auf der Standspur zum Stehen brachte, war die Autobahn für etwa zwei Stunden nur auf einer Spur befahrbar. Zuvor hatte er noch einen lauten Knall gehört, dann quollen schon dichter Rauch und Flammen aus dem Motorraum. Der 55-Jährige konnte sein Auto unverletzt verlassen. Der Schaden beträgt rund 5000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Erst Anfang November brannte fast an der selben Stelle ein Rover komplett aus.

Auto brennt vollständig aus

KG/TimeBreak21/re

Rubriklistenbild: © KG/TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser