Abschlussfeier an der Comeniusschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schüler-Ehrung an der Comeniusschule: Klassenleiter Roland Stadler (von links), Andrea Piotrowiak, Alexander Sandu, Schulleiterin Anni Taubmann und Alexander Hägler.

Töging - Alle 27 Schüler des Mittlere-Reife-Zuges an der Comeniusschule haben die Prüfungen bestanden. Schulleiterin Anni Taubmann sprach bei der Abschlussfeier von einem "besonders guten Jahrgang".

Den Quali erreichten 16 Schüler.

Die besten Schüler dieses M-Zug-Jahrgangs sind Andrea Piotrowiak (Schnitt 1,75), Alexander Hägler (1,75) und Alexander Sandu (1,88). Taubmann sagte bei der Abschlussfeier in der Aula der Comeniusschule, die Absolventen hätten Ausbildungsstellen bei namhaften Töginger Firmen gefunden. Manche verlängern das Drücken der Schulbank auf der Fachoberschule.

Die hohe Anzahl an gefundenen Lehrstellen wertete Taubmann als "Signal dafür, dass der mittlere Abschluss geschätzt wird".

Die "Schularbeit zu machen, ohne zu meckern" - darin sah Rektorin Taubmann ein Erfolgsrezept der M-Schüler. Dazu gehören laut Taubmann auch soziales Engagement wie die Integration neuer Schüler, ein Brunnenprojekt oder das Ausrichten einer Weihnachtsfeier. So werde der Ruf der Schule hochgehalten, sagte Taubmann.

Die Lehrer mit den besten Schülern der neunten Klasse: Nicola Maier (von links), Klassenleiterin Helga Fischer, Anne Kisser, Schulleiterin Anni Taubmann und Sabrina Kaiser.

Roland Stadler, Klassenleiter der M10, bat die Schüler, ihr bisheriges Verhalten als Richtlinie für das weitere Leben zu machen. "Ihr habt eure Talente eingebracht - das war erste Sahne", sagte Stadler. Die Schüler sollten ihren Idealismus auch dann nicht verlieren, wenn andere von ihnen den Einsatz von Ellenbogen forderten. M10-Klassensprecher Alexander Hägler bedankte sich bei den Lehrern für deren Begleitung und Einsatz während der beiden M-Zug-Jahre. Sie hätten "immer ein offenes Ohr" gehabt und auch in Krisen geholfen. "Erst feste lernen, dann Feste feiern", sagte Hägler angesichts der Abschluss-Fahrt nach Rom.

Tögings Zweiter Bürgermeister Bastian Höcketstaller sagte in Vertretung der Bürgermeisterkollegen des Mittelschulverbands mit Pleiskirchen und Winhöring, die Schüler der neunten wie zehnten Klasse hätten mit ihrem Abschluss die Poleposition für das weitere Ausbildungs-Rennen erreicht. Elternbeiratsvorsitzende Sonja Hartsberger wünschte den Schülern für ihren Lebensweg eine "nicht so holperige Straße", die dennoch "das eine oder andere Schlagloch" aufweisen werde.

Tags zuvor entließ die Schule die Absolventen der neunten Jahrgangsstufe. Von 20 Schülern der Regelklasse haben 19 am Quali teilgenommen. 16 Schüler bestanden. Zu den besten Absolventen mit dem qualifizierenden Hauptschulabschluss gehören Nicola Maier (1,66), Sabrina Kaiser (2,0) und Anna Kisser (2,22). Zu den weiteren Berufszielen gehören das Bestehen des M-Zugs, Lehre oder der Besuch einer Wirtschaftsschule.

Die Schulband unter der Leitung von Schulsozialarbeiter Bernd Radlmair spielte bei beiden Abschlussfeiern. Schüler stellten bei den jeweiligen Feiern die Abschlussfahrten der M10 nach Rom wie der Quali-Klasse nach Berlin vor.

rob/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser