Der 18.000ste Mühldorfer ist da

+
Der 18000. Mühldorf ist da. Am vergangenen Mittwoch erblickte in der Mühldorfer Kreisklinik Enrice Winkler das Licht der Welt. Von links: Bürgermeister Günther Knoblauch, Papa Jose Winkler, Tanja Banda und der kleine Enrice, der sich über einen Gutschein freuen konnte. Für die Mama gab es Blumen und für den Papa eine Flasche Sekt.

Mühldorf - Mühldorf wächst weiter und hat den Sprung über die 18.000-Einwohner-Hürde genommen. Enrice Winkler kam am vergangenen Mittwoch in der Mühldorfer Kreisklinik zur Welt.

Er ist genau der 18.000ste Einwohner der Kreisstadt. Mama Tanja Banda und Papa Jose Winkler waren sichtlich überrascht, als Bürgermeister Günther Knoblauch sie anrief und ihnen mitteilte, dass ihr Sohn Enrice der 18.000. Mühldorfer sei.

Der kleine Enrice bekam von der Stadt einen Gutschein überreicht, für die Mama gab es Blumen und für die Eltern gemeinsam eine Flasche Sekt, um diesen denkwürdigen Tag zu feiern.

"Diese positive Bevölkerungsentwicklung freut mich sehr, denn die Stadt Mühldorf ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen", stellte Bürgermeister Günther Knoblauch heraus. Er sieht viele Faktoren für das weitere Bevölkerungs-Wachstum in der Stadt. Die steigende Zahl von Arbeitsplätzen und die Neuansiedlung von Firmen sowie die guten weichen Standortfaktoren, die Mühldorf zu bieten hat. "Die Wohnungs- und Arbeitssituation, aber auch der Schul- und Kulturstandort Mühldorf sowie die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten sind sicher für die Bevölkerungszunahme durch Zuzüge und neu geborene Mühldorfer verantwortlich", sagt Knoblauch.

Im Jahr 1984 wurden 14.675 Mühldorfer von der Stadt gezählt. Im Jahr 1996 waren es 16.998 Kreisstädter, die im Meldeamt der Stadt registriert waren. Zum 30. Juni 2010 belief sich die Bevölkerungsstatistik auf 17.780 Männer und Frauen. Günther Knoblauch geht davon aus, dass das Wachstum der Bevölkerung in Mühldorf weitergeht. Besonders ins Auge sticht, dass die Zahl der jungen Frauen von 20 bis 30 Jahren überproportional zugenommen hat. Aber auch die älteren Mühldorfer haben weiter zugelegt. Die Gruppe der 51- bis 65-Jährigen hat einen Anteil von 19,9 Prozent an der Gesamtbevölkerungszahl. Prozentual stellen die 36- bis 50-Jährigen mit 23,15 Prozent den stärksten Bevölkerungsanteil in der Stadt Mühldorf.

Langsam steigen auch wieder die Geburtenzahlen. Bis zu drei Jahren sind es rund drei Prozent und von vier bis sechs Jahren 2,4 Prozent der Gesamtbevölkerung.

sb/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser