10.000 Kilometer für das Volksfest gereist

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Dass Leute aus Mühldorf und Umgebung auf das Volksfest gehen, ist natürlich klar. Aber es gibt auch Wiesn-Besucher, die von ganz weit her kommen. Volksfestkönigin Karla hat einige gefunden.

Rund 10.000 Kilometer ist Daniela Moras Heimatstadt Ibague von Mühldorf am Inn entfernt. Die junge Kolumbianerin ist hellauf begeistert vom Volksfest. "Es ist alles so neu für mich", schwärmt sie. Die gutaussehenden Männer in Lederhosen bestaunt sie ebenso wie die hübschen Damen im Dirndl.

Die Wege der Volksfestbesucher

Aber auch die Blasmusik und das Bier haben es der 18-Jährigen angetan. Sie ist gerade in Deutschland, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Eine Freundin aus Ampfing hat sie mit aufs Mühldorfer Volksfest genommen.

Aus einem ähnlichen Grund ist Yannick Joubert aus Grenoble dort. Der junge Franzose hat einen Freund aus Unterneukirchen. "Ich mag das Bier", sagt er. In Frankreich gebe es keine Feste wie das Mühldorfer Volksfest, erzählt er.

Genau wie in Brixen in Südtirol. Zumindest erklären das Guiseppe Faggionato und Davide Faccionatotutto aus Brixen in Südtirol. Sie sind sogar schon zum zweiten Mal auf der Mühldorfer Wiesn. Von Königin Karla nach dem Grund gefragt, warum sie den Weg an den Inn wieder gefunden haben, sagen sie italienisch charmant: "Wegen der Volksfestkönigin."

Die wahrscheinlich treuesten Besucher des Mühldorfer Volksfests sind aber wohl sechs Männer aus Dornbirn in Vorarlberg. Sie kommen sei acht Jahren jedes Jahr aufs Mühldorfer Volksfest. Damals kamen sie der Arbeit wegen als Musiker an den Inn.

Seither ist der Besuch auf der Mühldorfer Wiesn Pflicht. Als Bürgermeister Günther Knoblauch zufällig an ihrem Tisch vorbeikommt, erkennt er die Herren sofort wieder. Man begrüßt sich per Handschlag. Burkhard Thurnher scherzt: "Euren Bürgermeister kennen wir besser als unseren eigenen." 

Rubriklistenbild: © ko

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser