Spektakuläres Video

Mountainbike vs. Snowboard – Showdown im Snowpark Kitzsteinhorn

+

Trostberg - Ein spektakuläres neues Creapure®-Video zeigt Wintersport der etwas anderen Art:

Sponsor Creapure® hatte für Johannes Fischbach, den mehrfachen Deutschen Meister im Mountainbike Downhill, einen Besuch im Snowpark Kitzsteinhorn im Herzen der Hohen Tauern organisiert. Auf Schnee fährt der Mountainbike-Profi sonst selten, absolutes Neuland aber war für ihn das speziell für Snowboarder und Ski-Freestyler gestaltete Gelände. Trotzdem bewältigte er Halfpipe, Kicker und Roller nicht nur mit Bravour, sondern auch mit viel Spaß an der Herausforderung – und am freundschaftlichen Duell mit den Snowboardern. Prädikat: Absolut sehenswert!

Über den Creapure® -Athleten

Johannes Fischbach, geboren 1988 in Tirschenreuth, ist professioneller Downhill Mountainbiker. Als insgesamt achtfacher Deutscher Meister im 4Cross und Downhill hat er sich auch bereits in vielen Weltcup-Rennen hervorragend platziert, war Downhill-Europacup-Gesamtsieger 2015 und Gewinner der Citydownhill Worldtour 2016. Downhill ist eben seine Leidenschaft: "Mein Ziel ist es, einer der besten der Welt zu sein!" Im täglichen Training den Fortschritt zu sehen und zu spüren, motiviert den Mountainbike-Profi. Dabei setzt er auf Creapure®: Das bewährte Nahrungsergänzungsmittel hilft ihm, seine Leistungen im Schnellkraftbereich zu verbessern und die Regenerationszeiten zu verkürzen.

Über Creapure®

AlzChem bietet unter dem Markennamen Creapure® ein Nahrungsergänzungsmittel an, das aus dem körpereigenen Stoff Kreatin besteht und vor allem beim Muskelaufbau sowie bei der Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit unterstützt. Das reine Kreatin-Monohydrat wird von AlzChem in Deutschland unter höchsten Qualitätsstandards produziert. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat diese positive Wirkung von Kreatin offiziell bestätigt.

Die AlzChem Group AG ist ein vertikal integrierter Hersteller von diversen Chemieprodukten, die auf der NCN-Kette basieren. Dabei handelt es sich um Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung, die in einer Vielzahl von Branchen Anwendung finden. Das Unternehmen hat eine führende Marktposition in ausgewählten Nischenmärkten, darunter die Märkte für Futtermittelzusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel. Der strategische Wachstumsfokus und der Schwerpunkt der umfangreichen Forschung und Entwicklung liegen auf dem Geschäftssegment Specialty Chemicals. Das Unternehmen hat rund 1.500 Mitarbeiter an vier Standorten in Deutschland und drei weiteren im Ausland.

Pressemitteilung Alzchem

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser