Antrag im Stadtrat

Wird auch Trostberg zur "Fairtrade-Stadt"?

Trostberg - Trostberg soll "Fairtrade-Stadt" werden – zumindest wenn es nach den Grünen im Stadtrat geht. Ein entsprechender Antrag wird heute im Stadtrat besprochen:

Tittmoning und Traunstein haben den Titel "Fairtrade-Stadt" schon, in Traunreut gibt es bereits einen entsprechenden Stadtratsbeschluss und jetzt soll Trostberg folgen. Ziel ist es die Menschen zu sensibilisieren fair gehandelte Waren zu kaufen. In erster Linie geht es dabei um Lebensmittel, wie die Bayernwelle berichtet.

Lesen Sie auch:

In Tittmoning gibt es beispielsweise bereits Ortsteil-Kaffees zu kaufen. "Törringer Genuss" oder "Kayer Harmonie" nennen sich die Marken. Noch heuer soll eine fair gehandelte "Tittmoninger Schokolade" kreiert werden. Dazu ist allerdings Unterstützung notwendig. Unbedingt notwendig ist, dass sich eine bestimmte Anzahl an Geschäften, Schulen und Vereinen beteiligt.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Wolfram Kastl

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser