EuRegio Kinder- und Jugendfilmfest

Ansturm der Nachwuchsregisseure in Trostberg

Trostberg - Mehr als 40 Filme sind zum 1. EuRegio Kinder- und Jugendfilmfest eingereicht worden. Das Festival geht am Freitag, 27. Oktober, im Stadtkino Trostberg über die Bühne und läutet die 1. Trostberger Filmtage ein.

Mit so einem Ansturm hat Danilo Dietsch nicht gerechnet. Mehr als 40 Filme haben Jugendliche aus den Landkreisen Traunstein, Berchtesgadener Land und aus Salzburg eingereicht. "Wir werden so viele wie möglich am Freitag auf der großen Leinwand zeigen", so der Geschäftsführer von Q3 - Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer. Junge Filmtalente nutzen den Wettbewerb im Rahmen des 1. EuRegio Kinder- und Jugendfilmfestivals, um ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren - und von Experten bewerten zu lassen. In der Jury sitzen Peter Weis vom Bayerischen Rundfunk und Matthäus Weißenbacher von der Produktionsfirma 24 Millimeter aus Salzburg. Schauspielerin Marie Theres Kroetz-Relin - die Tochter von Maria Schell - wird das Gremium komplettieren. Sie werden den Nachwuchsfilmern Tipps mit auf den Weg geben.

Das EuRegio Kinder- und Jugendfilmfest

Das ist Sinn und Zweck des Festivals, das Danilo Dietsch in Zusammenarbeit mit Christoph Loster vom Stadtkino Trostberg auf die Beine stellt und für das mit dem 1. Trostberger Filmfest ein idealer Rahmen gefunden wurde:"Immer mehr junge Leute sind vom Filmemachen begeistert. Die Technik steckt mittlerweile in jedem Smartphone, das macht es einfach." Das Festival schafft eine Plattform für junge Filmfans abseits der Anonymität von Youtube und Co., auf der sie Gleichgesinnte kennenlernen können und in Kontakt mit Profis treten können. 

Neben den Filmvorführungen gibt es Workshops: vom Umgang mit der Kamera bis hin zum Schnitt und der Nachbearbeitung mit Effekten. Das Team von Q3 wird außerdem im Stadtkino einen sogenannten Greenscreen aufbauen und die Besucher des Festivals wie in Hollywood-Produktionen auf der Leinwand in eine andere Welt versetzen. Von 9 bis 13 Uhr werden Schulklassen im Stadtkino zu Gast sein, von 15 bis 18 Uhr sind alle weiteren Jugendgruppen eingeladen, das Festival zu besuchen. Um 18 Uhr findet die Preisverleihung statt, die in die Eröffnung der Trostberger Filmtage mündet. Außer Ruhm und Ehre, gibt es Kinogutscheine und andere Preise zu gewinnen, über die sich Filmschaffende besonders freuen werden. Ein Sonderpreis in Höhe von 150 Euro wird außerdem für Filme zum Thema "Wasser" vergeben.

Das hohe Niveau der Filme begeistert Danilo Dietsch jetzt schon: Von Filmen zum Sonderthema "Wasser", Märchenverfilmungen, Trickfilmen, bis hin zum Werk von Seeoner Valentin Birner, mit dem er schon beim Deutschen Jugendfilmpreis für Aufsehen gesorgt hat, beweisen die Nachwuchsregisseure Kreativität und eine große Bandbreite. Einige Filme sind im Rahmen von Workshops entstanden, die Q3 in den vergangenen Monaten in heimischen Schulen durchgeführt hat. "Es freut mich sehr, dass wir auch eine ganze Reihe Beiträge aus Salzburg haben", so Dietsch, "damit gelingt uns in Trostberg das erste grenzübergreifende Filmfest für junge Leute."

Mehr Infos zum Programm gibt es unter www.euregio-jugendfilmfest.de

Pressemitteilung Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer gemeinnützige GmbH

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser