3-Stunden Enduro beim MSC

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning - Am letzten Oktober-Wochenende fand beim MSC Tittmoning-Kirchanschöring ein dreistündiges Endurorennen im Rahmen des Chiemgau-Cross-Cups statt.

Das Enduro bildete traditionsgemäss den Abschluss der Saison und gleichzeitig das Finale des CCC.

Trotz nicht gerade angenehmer Temperaturen und Schneeregen waren alle Klassen voll mit Startern und spannende Rennaction garantiert. Die Strecke war von den Verantwortlichen des MSC Tittmoning-Kirchanschöring perfekt vorbereitet und anspruchsvoll in das Gelände bei Lanzing integriert.

Am vormittag gingen als erstes die Kinder- und Jugendklassen ins Rennen. Es wurde spannend und verbissen um die Plätze gekämpft, auch bei den kleinen ist der Ehrgeiz schon deutlich zu sehen.

In der Klasse Kinder 1 bis 50ccm und einem Alter von 10 Jahren fuhr Eric Maier den Sieg heraus und verwies Michael Stautner, Hannes Pointner, Veit Sedlmaier und Lukas Strauß auf die Plätze.

Klasse Kinder 2 bis 65ccm und 12 Jahren siegte Thomas Hiebl vor Jannik Maier (MSC-TK), Hannes Berreiter, Niklas Sillaber und Emil-Manuel Buccioni.

Die Klasse Kinder 3 bis 85ccm und 17 Jahren wurde eine knappe Angelegenheit zwischen Julian Fleischer und Tommy Bayerschmidt-Rieder die beiden die gleiche Anzahl an Runden fuhren und Fleischer nur knapp 11 Sekunden Vorsprung ins Ziel retten konnte. Auf den weiteren Plätzen fand man Luca Sillaber, Andreas Heigenhauser und Stefan Obermaier vom MSC Tittmoning- Kirchanschöring.

Somit waren die Kinderklassen für den veranstaltenden Verein sehr erfolgreich und in jeder Klasse war ein oder sogar mehrere Kinder und Jugendliche aus der eigenen Jugendarbeit in den vorderen Plätzen!

Nachmittags waren die „großen Jungs“ am Start und es wurde mit Spannung erwartet was Enduro- Haudegen Gerhard Forster aus Rosenheim zeigen würde und was ihm die einheimischen Fahrer entgegensetzen könnten. In der Klasse wurde es spannender als erwartet und Forster wurde von Georg Sturm aus Thumberg die ganzen drei Stunden unter Druck gesetzt und Forster konnte sich mit gerademal zwei Minuten Vorsprung ins Ziel retten. Auf den Plätzen folgten dann Andreas Maier, Georg Kötzinger, Fritz Reinthaller und Guido Tschugg vom MCE St.Leonhard.

In der Klasse 2 holte Christian Kerstens aus Ammerang den Sieg mit 3 Runden Vorsprung vor Christian Rak und Peter Steger. Dahinter platzierten sich noch Peter Staudigl, Michael Haase, Jörg Radtke und Maximilian Meyer.

Trotz der widrigen Bedingungen waren die Piloten und Zuschauer durchweg von der Strecke und der Veranstaltung begeistert. Der Veranstalter MSC Tittmoning-Kirchanschöring kann auf tolle Rennen und super Platzierungen seiner Vereinsfahrer beim Saisonabschluss zurückblicken. Als nächstes steht beim MSC wieder die Weihnachtsfeier der Mitglieder auf dem Programm. Hauptthema wird auch hier wieder sein eine Möglichkeit zu finden um den zahlreichen Kindern und Jugendlichen, sowie den restlichen aktiven Mitgliedern eine permanente Trainingsstrecke zu ermöglichen. Das alte Gelände bei Inzing kann leider nicht mehr benutzt werden und um Ersatz wird Händeringend gesucht.

Pressemitteilung MSC Tittmoning-Kirchanschöring

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser