Morgen Urteil gegen Axt-Schläger?

Burgkirchen/Traunstein - Sie prügelten sich mit Schlagstöcken und einer Axt. Jetzt neigt sich der Prozess gegen zwei türkische Familienclans dem Ende hin zu:

Aus dem Archiv: Video

Vor der Jugendkammer am Landgericht Traunstein geht am heutigen Dienstag der Prozess um eine Rauferei nach einem Familienstreit weiter. Bei dem waren sich im Mai in Burgkirchen-Gendorf zwei türkisch-stämmige Familien in die Haare geraten: Das Ergebnis der Massenschlägerei waren fünf teils Schwerverletzte. Zugeschlagen wurde unter anderem mit einer Axt und einem Schlagstock.

Aus dem Archiv: Fotos vom Tatort

Burgkirchen/Gendorf: Fotos vom Tatort

Lesen Sie dazu auch:

Sieben Verletzte bei Familienstreit

Kampfszenen auf offener Straße

Axt-Schläger: War es versuchter Totschlag?

Am ersten Verhandlungstag gab der 47-jährige Haupttäter eine Erklärung ab und entschuldigte sich bei allen Beteiligten. Zuvor hatten sich alle Anwälte der Beteiligten abgesprochen und im Namen ihrer Mandanten Geständnisse abgelegt. Danach gab das Gericht die vereinbarten Höchststrafen zwischen zwei und einem Jahr mit Bewährung sowie geringe Strafen nach dem Jugendrecht bekannt. Mit diesen in Aussicht gestellten Strafen zeigte sich der Staatsanwalt außer in einem Fall einverstanden. Heute werden weitere Zeugen gehört. Am Mittwoch soll es ein Urteil geben.

Quelle: Bayernwelle

Rubriklistenbild: © ds

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser