Schwerer Unfall auf B20 bei Tittmoning

Bus rammt Van - Fahrerin schwer verletzt und sehr hoher Sachschaden!

+
Bei einem Unfall auf der B20 bei Tittmoning zwischen einem Bus und einem Pkw wurde eine Frau schwer verletzt.
  • schließen

Tittmoning - Auf der B20 hat ein Bus ein Stopp-Schild missachtet und einen schweren Unfall verursacht. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt und es entstand ein sehr hoher Sachschaden. 

Update, 17.20 Uhr:

Wie die Polizei Laufen auf Nachfrage von chiemgau24.de bestätigte, entstand nach ersten Schätzungen ein Gesamtschaden von gut 13.000 Euro. 

Über den Gesundheitszustand der Renault-Fahrerin gibt es aktuell keine neuen Informationen. Der Busfahrer kam vorsorglich mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Glücklicherweise hatte der Bus keine Fahrgäste. 

Erstmeldung:

Am Samstag ereignete sich gegen 13.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße TS16 bei Tittmoning. Ein Bus war von Pietling in Richtung Kirchheim unterwegs. Beim  Überqueren der TS16 hat er vermutlich nicht an der Stop-Stelle gehalten. Dabei übersah der Fahrer wohl ein Auto, das auf der B20 in Richtung Wiesmühl unterwegs war.

Der Renault aus dem Salzburger Land konnte dem Bus nicht mehr ausweichen. Die Renault-Fahrerin wurde laut dem Einsatzleiter vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen vom BRK in das Traunsteiner Klinikum gebracht. Der Busfahrer kam leicht verletzt in das Krankenhaus Fridolfing. Im Einsatz waren die Feuerwehren Kirchheim, Tittmoning und Pietling und das BRK. Der Unfall wurde von der Polizei Laufen aufgenommen. Die Straße war kurzzeitig gesperrt.

Immer wieder ereignen sich an dieser Kreuzung schwere Verkehrsunfälle durch Vorfahrtsmissachtungen. Die Kreisstraße wurde letztes Jahr ausgebaut. An der Gemeindestraße, die zur Stopp-Stelle führt, wurde schon vor längerer Zeit ein Sichtschutz errichtet. Dieser hat jedoch bisher zu keiner Verbesserung geführt.

Frau nahe Tittmoning schwer verletzt

FDL/Lamminger/kil

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser