Feuerwehreinsatz in Tittmoning

Sohn (22) schläft während des Kochens ein - heißes Öl entzündet sich

+
Feuerwehreinsatz in tittmoning

Tittmoning - Am Mittwochabend, gegen 22 Uhr, kam es zu einem Zimmerbrand, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. 

UPDATE, 15.39 Uhr: Pressemitteilung der Polizei 

Am Mittwochabend ereignete sich gegen circa 21.50 Uhr im Bereich des Burgschwaigerweges in Tittmoing ein Küchenbrand, bei dem eine Person leicht verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert wurde. Nach ersten Ermittlungen war der Sohn der Wohnungsinhaberin beim Zubereiten von Speisen eingeschlafen, weshalb sich ein mit Öl befüllter Topf auf der Herdplatte entzündete. 

Der 22-Jährige erwachte, als sich in der Wohnung dichter Qualm verbreitete. Geistesgegenwärtig hatte der junge Mann die Flammen mit einem Deckel erstickt, bevor er das Haus verließ und die Rettungskräfte alarmierte. Vermutlich wurde hierdurch ein größerer Schaden bzw. Vollbrand verhindert. 

Durch den Brand wurde die Kücheneinrichtung beschädigt und die Wände waren stark verrußt. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt, das Anwesen ist jedoch weiterhin bewohnbar. Die Polizeiinspektion Laufen hat Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Laufen

Erstmeldung:

Die freiwilligen Feuerwehren aus Tittmoning und Kay waren mit rund 50 Mann im Einsatz und bekämpften das Feuer und belüfteten im Anschluss die Einsatzstelle. Der Rettungsdienst brachte das Opfer in ein umliegendes Krankenhaus. Die Polizei aus Laufen nahm den Vorfall auf. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Zimmerbrand in Tittmoning

FDL/ Arz

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser