+++ Eilmeldung +++

Polizei bestätigt Vorfall

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Attacke auf Passanten in Hamburg: Ein Toter, mehrere Verletzte

Tapfer:

Besucher trotzten "Sauwetter"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sabine Ziegler (4. v. li) und Rainer Zimmermann (Bildmitte) erklären anhand von Farbproben, welche Farben es zu welchen Zeiten gegeben hat

Tittmoning - Unter dem bunten Motto "Farbe" fand auch dieses Jahr wieder der Tag des offenen Denkmals statt und erfreute sich trotz schlechter Witterung großer Beliebtheit.

Der Tag des offenen Denkmals im Landkreis Traunstein, der sich dieses Jahr mit dem Thema „Farbe“ an und in Gebäuden befasste, was sehr gut an Häusern des Tittmoninger Stadtplatzes veranschaulicht werden konnte, lockte auch dieses Jahr wieder viele Besucher. Trotz des Dauerregens folgten große Gruppen von Interessierten den fünf Führungen von Manfred Liebl, Waltraud Jetz-Deser und Rainer Zimmermann vom Verein der Burg- und Stadtführer. Der großartigen Wirkung der farbigen Fassaden des Tittmoninger Stadtplatzes, die ab dem 18. Jahrhundert von den reichen Tittmoninger Kaufleuten aus Repräsentationsgründen in Auftrag gegeben worden sind, konnte das trübe Wetter nichts anhaben und viele Besucher zeigten sich überrascht von der veränderten Wirkung der Farbgebung, die gewöhnlich bei Schlechtwetter, wo man eher keine Lust zum Schauen hat, kaum beachtet wird.

Da einige der Denkmalinteressierten doch allmählich vom Regen durchnässt waren, war nur gut, dass ein Teil der Führungen in geschlossenen Räumen wie der Klosterkirche und dem Widl-Haus stattfand. Die Kirche beeindruckte mit ihren Altären in der kontrastreichen schwarz-goldener Färbung des Salzburger Stils. Im Widl-Haus präsentierte die Architektin Sabine Ziegler die kürzlich erst freigelegten Wandmalereien aus der Zeit um 1600 und erläuterte anhand von Farbpigmentproben die Schwierigkeiten und den großen Aufwand einer Restaurierung. Kreisheimatpfleger Dr. Christian Soika zeigte sich sehr erfreut über das große Interesse am Thema „Farbe“ und an der praktischen Denkmalpflege und meinte, dass es möglicherweise vielen erst dadurch bewusst geworden sein könnte, wie Farbe für eine schöne Wohnumgebung unerlässlich ist und wie wenig lebenswert eine Welt ohne Farbe wäre.

Pressemitteilung Landratsamt Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Tittmoning

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser