Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stubnmusik im Postsaal-Gewölbe

+

Trostberg - Die vielseitigen Stubnmusikgruppen aus Trostberg freuen sich auf einen gemütlich musikalischen Abend zu dem jeder eingeladen ist.

Seit über einem Jahrzehnt widmen sich die beiden Stubnmusikgruppen aus Trostberg und Umgebung der traditionellen Volksmusik. Sie spielen in der Besetzung Hackbrett, Zither, Gitarre, Akkordeon, Kontrabass und Blockflöte aus ihrem vielseitigen Programm Boarische, Landler, Polkas und Walzer von bekannten Volksmusikanten.

Neben der klassischen Stubnmusibesetzung Hackbrett (Inge Schweiger), Zither (Richard Schneider), Gitarre (Brigitte Heigermoser) setzen Akkordeon und Blockflöte (Sonja Hesse) sowie Kontrabass (Margit Schönberger) bei den „Alzauern“ zusätzliche Akzente.

Das Quartett der „Trostberger Hausmusik“ zeichnet sich durch eine andere Variante der Besetzung aus: Hackbrett (Anneliese Häusler, Angelika Rieser), Akkordeon (Hedwig Schechtl), Gitarre (Margit Schönberger).

Die Musikanten freuen sich auf einen gemütlichen Abend am 24. Oktober 2010 im Postsaal-Gewölbe mit Freunden der Volksmusik – und denen, die es noch werden wollen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung der Stadt Trostberg

Kommentare