Polizei greift "Wiederholungstäter" in Palling auf

Mit weit über 2 Promille in Schlangenlinien unterwegs

Palling - Am Sonntag griff die Polizei einen Ungarn auf, der mit seinem Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Der Mann war nicht nur stark alkoholisiert, er konnte auch keinen Führerschein vorweisen.

Ein Verkehrsteilnehmer teilte am Sonntag gegen 11.40 Uhr bei der Einsatzzentrale der Polizei in Rosenheim einen Peugeot mit ungarischem Kennzeichen mit, der auf der Kreisstraße 42 von Traunreut in Richtung Palling in Schlangenlinien unterwegs sei. Der Lenker des Autos hätte dann in Palling beim Einparken noch erhebliche Schwierigkeiten gehabt. 

Eine nach Palling beorderte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Laufen konnte dann den Lenker des Peugeot, einen 26-jährigen ungarischen Staatsbürger, noch in seinem Peugeot schlafend und bei laufendem Motor antreffen. 

Führerschein bei vorheriger Alkoholfahrt abgenommen

Der Grund für die unsichere Fahrweise war schnell festgestellt. Der Ungar stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Führerschein des Ungarn konnte nicht sichergestellt werden, den hatte er nach einer Trunkenheitsfahrt im Frühjahr 2016 bereits abgeben müssen

Der scheinbar unbelehrbare ungarische Mitbürger wird daher auch wohl mit einer nicht unerheblichen Strafe zu rechnen haben und außerdem für längere Zeit auf seinen Führerschein verzichten müssen. In dem Zusammenhang bittet die Polizei Laufen Verkehrsteilnehmer, die in der fraglichen Zeit zwischen Traunreut und Palling durch den ungarischen Autofahrer eventuell behindert oder auch gefährdet wurden, sich mit der Polizei Laufen unter der Telefonnummer 08682/98880 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Palling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser