Auf der St2093 bei Palling

Lkw stürzt um und verliert Ladung - mehrere Tausend Euro Schaden

+
  • schließen

Palling - Am Dienstagvormittag kam es auf der St2093 zwischen Palling und Tittmoning zu Behinderungen. Ein Lkw kippte um und verlor dadurch seine Ladung. Die Bergung dauerte Stunden.

Update, 2. April, 14.30 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am frühen Morgen des 1. Aprils gegen 5.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße St2093 zwischen Palling und Gengham in einer scharfen S-Kurve ein Unfall mit einem Lkw. Dabei geriet der Lkw aus bisher noch nicht geklärter Ursache alleinbeteiligt ins Schleudern, kam dadurch zunächst auf die Gegenfahrbahn und kippte anschließend nach links in ein angrenzendes Feld.

Der Fahrer konnte sich noch selbst aus der Fahrerkabine befreien und wurde daraufhin mit mittelschweren Verletzungen vom Rettungsdienst in die Kreisklinik Trostberg gebracht. Zu alledem hatte der Lkw mehrere Kilo feinkörniges Gummigranulat geladen, welches durch den Unfall auf dem angrenzenden Feld verteilt wurde.

Der Lkw musste mit einem Spezialkran geborgen, das Granulat durch ein Spezialfahrzeug aufgesaugt und auf einen zweiten Lkw umgeladen werden. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro. Durch die Bergungsarbeiten und anschließende Säuberung der Unfallstelle war die Staatsstraße 2093 für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Die Feuerwehren Palling und Tengling waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 30 Mann im Einsatz, um die Unfallstelle abzusichern und bei der Bergung zu helfen.

Pressemeldung der Polizeistation Traunreut

Update, 12.38 Uhr: Straße wieder frei

Nach der stundenlangen Bergung eines umgekippten Lkw auf der St2093 ist die Straße nun wieder frei befahrbar. 

Update, 11.08 Uhr: Saugbagger im Einsatz

Am Vormittag wurde der, in den frühen Morgenstunden umgestürzte, Lkw von einem Bergeunternehmen mit einem Autokran und einem schweren Abschleppwagen aufgestellt und im Anschluss abgeschleppt. Zuvor schaufelten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Palling das restliche Gummigranulat aus dem Kippauflieger. 

Lkw auf St2093 bei Palling - Bergung abgeschlossen

Nachdem der Lkw aufgestellt war, reinigten sie noch die Fahrbahn. Für das Gummigranulat, welches auf der Wiese landete, wurde ein Saugbagger und ein Ersatz-Lkw angefordert. Das Spezialfahrzeug saugt das Granulat aus der Wiese. Seit 10 Uhr ist die Straße einseitig wieder befahrbar.

Erstmeldung:

Am Montag (1. April) gegen 5.30 Uhr fuhr ein Lastwagen auf der St2093 von Palling in Richtung Tittmoning. Kurz nach Palling durchfuhr dieser eine Kurvenkombination und kippte anschließend in eine Wiese. Der Fahrer wurde nach ersten Erkenntnissen mittelschwer verletzt und vom BRK in das Krankenhaus Trostberg gebracht. Die Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Lkw war mit Gummigranulat beladen. Dieses landete in der Wiese. Es wird vermutlich noch weit in den Vormittag hinein zu Behinderungen, bzw. zu einer Umleitung kommen. Ein Spezialkran wurde zur Bergung hinzugerufen. Bis dahin müssen die Einsatzkräfte das Gummigranulat umladen. Laut Bayerninfo.de ist die St2093 zwischen Trostberg und Tittmoning auf Höhe Palling in beide Richtungen komplett gesperrt.

Lkw kippt auf St2093 bei Palling um - Bergung dauert Stunden

Die Feuerwehren Palling und Tengling sind derzeit im Einsatz.

FDL/Lamminger/mh

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Palling

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT