Nach Brand: Bolzplatz ist wieder bespielbar

+
Das Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Feld konnte zum Glück verhindert werden. Der Bolzplatz allerdings wurde von dem Brand arg in Mitleidenschaft gezogen.
  • schließen

Burgkirchen - Gute Nachricht zum Start der Schulferien: Der Bolzplatz, der bei einem Brand am Samstag in Gendorf beschädigt wurde, ist bespielbar.

Die beste Nachricht gab es ohnehin schon unmittelbar nach dem Brand auf einer Wiese im Burgkirchner Ortsteil Gendorf. Die Feuerwehr konnte die Flammen unter Kontrolle bringen, bevor sie sich auf ein anliegendes Feld ausbreiten konnten. Andernfalls hätte das Feuer womöglich den nahegelegenen Wald erfasst.

Auf der Wiese jedoch - und damit auch auf dem dortigen Bolzplatz - hatten die Flammen ihre Spuren hinterlassen. Und das ausgerechnet zu Beginn der Schulferien. Alois Remmelberger, Bauamtsleiter der Gemeinde, hat den Bolzplatz in Augenschein genommen - und hat gute Nachrichten für alle Freizeitfußballer.

"Der Platz schaut nicht toll aus, aber man kann spielen", so das Fazit des Bauamtsleiters. Dennoch wird es wohl noch einige Wochen dauern, bis der Bolzplatz wieder grün ist. Die aktuelle Trockenheit macht ein erfolgreiches Säen von Grassamen einfach unmöglich. Nötig sei dafür vielmehr "Dauerregen", wie Remmelberger erläutert. Mit entsprechenden Witterungsverhältnissen rechnet der Bauamtsleiter aber schon in zwei bis drei Wochen.

Bilder von den Löscharbeiten

Löscharbeiten in Gendorf

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser