Kommunalwahl Bayern 2020: Bürgermeisterkandidat für Garching a.d. Alz

18 Fragen an Benjamin Peterlunger (Freie Wähler)

Bürgermeisterkandidat in Garching a.d. Alz: Benjamin Peterlunger (Freie Wähler).
+
Bürgermeisterkandidat in Garching a.d. Alz: Benjamin Peterlunger (Freie Wähler).

Garching a. d. Alz - Am 15. März 2020 finden in Bayern die Kommunalwahlen statt. Auch in Garching a.d. Alz wird der Bürgermeister gewählt. Wir stellen Ihnen die Kandidaten vor. Dieses Mal: Benjamin Peterlunger (Freie Wähler).

Homepage/Social-Media-Kanäle:


Die Antworten auf unseren Fragebogen:

1. Name

Benjamin Peterlunger


2. Partei

Freie Wähler

3. Alter

37

4. Wohnort

Garching/Alz seit der Geburt

5. Geburtsort

Trostberg

6. Familienstand

ledig

7. Kinder

1 Kind

8.  Wie verlief Ihre bisherige politische Karriere?

  • 2008 – 2019 Mitglied des Gemeinderates Garching a.d. Alz
  • 2008 – 2014 Jugendreferent im Gemeinderat | Leiter des Jugendtreffs Garching
  • 2008 – 2014 Mitglied des Bauausschusses des Gemeinderates Garching a.d. Alz
  • 2010 Wahl zum Mitglied der Kreisvorstandschaft der Freien Wähler
  • 2010 Wahl zum Vorstandsvorsitzenden der Freien Wähler Garching
  • 2014 – 2019 Mitglied des Hauptausschusses des Gemeinderates Garching a.d. Alz
  • 2018 Wahl zum 3. Bürgermeister Garching a.d. Alz

9. Wer sind Ihre politischen Vorbilder?

-

10. Was verbindet Sie mit Ihrer Kommune? Was ist das Besondere Ihrer Kommune?

Mit Leib und Seele Garchinger! Die schöne Lage im Alztal.

11. Warum sind Sie genau der Richtige?

Mein Ziel ist es Garching weiter voran zu bringen, um das Heimatgefühl der hier lebenden Menschen zu intensivieren und gleichzeitig die wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde derart zu fördern, dass sich Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Menschen mitgenommen und integriert fühlen. Das ist mein Anliegen und meine Motivation zur Kandidatur zum 1. Bürgermeister unserer Gemeinde.

12. Was wurde in der vergangenen Amtszeit verpasst? Was wollen Sie besser machen?

Die Kommunikation in der Gemeinde und zu den Bürgern, muss wieder mehr gepflegt werden, es ist wichtig die Themen gemeinsam mit allen Bürgern anzupacken und nicht die Bürger aussenvor zu lassen. Es muss eine Transparenz über alle Themen in der ganzen Gemeinde geben.

13. Was ist für Sie die größte Herausforderung Ihrer Kommune? Wie stehen Sie dazu und was gedenken Sie zu tun?

Kommunaler Wohnungsbau, Baulandbeschaffung  

Folgende Themen möchte ich als Bürgermeister in die Tat umsetzen: 

  • Beschaffung von Bauland für Eigenheimer und Gewerbetreibende 
  • Neubau von Mietwohnungen durch die Gemeinde 
  • Ankauf von alten bestehenden Gebäuden in unserer Gemeinde mit dem Ziel, diese einer  neuen Nutzung zuzuführen, z.B. Bahnhofsgaststätte
  • Förderung sozialer Wohnbauprojekte (am Beispiel amk-ev.org oder dorfwirtschaft-asten.de

Kommunaler Wohnungsbau wird derzeit von Bund und Ländern stark gefördert und gibt uns Garchingern die Möglichkeit, viele Baustellen zu beseitigen. Diese Chance sollten wir nutzen, um unser historisch gewachsenes Ortsbild zu erhalten und es lebendig und attraktiv für die Zukunft gestalten zu können. Zu allen Themen, die hier genannt werden, wurden von mir bereits Gespräche als 3. Bürgermeister geführt mit Eigentümern, Ämtern (Denkmalschutzamt), Grundbesitzern, anderen Kommunalunternehmen und sozialen Organisationen. Alle haben große Bereitschaft signalisiert hier in Garching anzupacken, es kommt nur auf das “wie“ an!

14. Was sind – neben den größten Herausforderungen – Ihre drei wichtigsten Ziele in den kommenden sechs Jahre? Was wollen Sie für die Menschen in ihrer Kommune erreichen?

  • Umgehungsstraße, Ausbau des Harter Holzes 
  • Das Gebäude des Gasthaus Bräu in den Besitz der Gemeinde bringen und anschließend in eine Genossenschaft überführen am Beispiel von der Dorfwirtschaft in Asten 
  • Der Ausbau eines Naherholungsgebietes hat begonnen

15. Bezahlbarer Wohnraum ist bei uns Mangelware. Wie sehen Sie die aktuelle Situation in Ihrer Kommune und was gedenken Sie hier zu tun?

Siehe Punkt 13.

16. Der Klimaschutz ist im Moment in aller Munde. Wie wichtig ist Ihnen dieses Thema und was gedenken Sie hier zu tun?

Auch das ist ein Thema, ich möchte den Ausbau unserer Fernwärmenetztes (Geothermie) fördern. Weiter ist eine zweite Bohrung in Garching möglich, diese muss von der Kommune vorangetrieben werden. Wichtig sind aber auch Themen wie Blühwiesen oder gepflegte Blumenrabatten. Der Ausbau der Radwege liegt mir als Radfahrer, besonders am Herzen.

17. Volksbegehren „Rettet die Bienen“ und neue Düngeverordnung: Wie stehen Sie zu den Protesten der heimischen Landwirte und gedenken Sie in diesem Punkt zu handeln? Falls ja, wie?

-

18. Gibt es noch ein wichtiges Anliegen, das Sie Ihren Wählern gerne mit auf den Weg geben würden? Falls ja, welches?

Ich habe die nötige Erfahrung, wie man an meinem politischen Werdegang sehen kann, um zu wissen was auf mich zu kommt und um zu wissen was in der Gemeinde verändert und was vorangetrieben werden muss. Dass mir der Umgang mit Menschen liegt sieht man nicht zu Letzt an den vielen Tätigkeiten in meinem privaten Leben, als Trainer und Vorstand in den Vereinen. Deswegen bin ich der richtige Mann für das Amt des 1. Bürgermeisters in Garching. Es gibt die nächsten Jahre viel in unserer Gemeinde zu tun, viele Themen, die seit Jahren Ruhen müssen, angepackt und vorangetrieben werden. Ich freue mich darauf als Teamplayer, hier gemeinsam mit der Verwaltung, dem Gemeinderat und den Garchinger Bürgern anpacken zu dürfen!

Anmerkung der Redaktion: Die Antworten der Kandidatin/des Kandidaten wurden 1:1 von der Redaktion übernommen, inhaltlich nicht überarbeitet und müssen deswegen nicht die Meinung der Redaktion widerspiegeln.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare