Fahrer in Auto eingeklemmt

Unfall bei Kirchweidach fordert zwei Schwerverletzte - Christoph 14 im Einsatz

Der Fahrer musste mit schwerem Gerät befreit werden.
+
Der Fahrer musste mit schwerem Gerät befreit werden.

Kirchweidach - Ein schwerer Verkehrsunfall forderte zwei Verletzte am Mittwochnachmittag. „Christoph 14“ wurde zur Unfallstelle alarmiert.

Update, 12.55 Uhr - Pressemitteilung der Polizei


Am Mittwoch, 30. September, gegen 16.10 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger aus Halsbach mit seinem Audi auf der Ortsverbindungsstraße von Kirchweidach kommend in Richtung Schlehberg.

Zur gleichen Zeit wollte ein 29-Jähriger aus Trostberg mit seinem Nissan Micra aus der Ausfahrt des Gemüsebetriebes auf die Durchgangsstraße abbiegen und übersah dabei den von links kommenden Audi des 20-Jährigen.


Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei sich der 29-Jährige sowie seine Beifahrerin, eine 20-Jährige aus Rumänien, schwer verletzten und mit dem Rettungswagen bzw. mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro.

Vor Ort waren 18 Einsatzkräfte der FFW Kirchweidach, 12 Einsatzkräfte der FFW Halsbach, Vertreter der Kreisbrandinspektion sowie Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, unter anderem ein Rettungshubschrauber.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Update, 1. Oktober, 8.52 Uhr: Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Kirchweidach

Die Feuerwehren aus Halsbach und Kirchweidach sowie Christoph 14 und ein Notarzt wurden am Nachmittag des 29. September zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Ein Kleinwagen fuhr bei Gemüsebau Steiner auf die vorfahrtsberechtigte Gemeindestraße auf und übersah dabei einen von Kirchweidach kommenden Audi.

Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020

Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020
Schwerer Unfall bei Kirchweidach am 30. September 2020 © fib/Eß

Es kam zum Zusammenstoß wobei der Fahrer des Kleinwagens in seinem Auto eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden musste. Anschließend wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber nach Traunstein geflogen. Der im Audi befindliche Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Erstmeldung vom 30. September:

Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag (30. September) schwer verletzt. Christoph 14 und ein Rettungswagen mit Notarzt und der ELRD wurden alarmiert. 

Ein grüner Kleinwagen fuhr auf eine vorfahrtsberechtigte Gemeindestraße und übersah dabei einen von Kirchweidach kommenden weißen Audi. Es kam zum Zusammenstoß, der Fahrer des Kleinwagens wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden.

Anschließend wurde der Schwerverletzte mit dem Rettungshubschrauber nach Traunstein geflogen. Der Audi- Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Eine Streife der PI Burghausen nahmnden Unfall auf.


fib/Eß/bcs

Kommentare