Unfall bei Kirchweidach

VW Polo wird nach Crash auf Erntefeld geschleudert

+
  • schließen

Feichten an der Alz - Am Donnerstagvormittag hat sich auf der Staatsstraße 2357 zwischen Trostberg und Kirchweidach ein folgenschwerer Unfall ereignet. Dabei geriet ein Fahrzeug sogar in Brand. Eine Frau wurde dabei verletzt und es entstand hoher Schaden.

Update, 22. März, 10 Uhr - Pressemitteilung Polizei

Am Donnerstag, den 21. März, gegen 8.30 Uhr, befuhr eine 51-jährige Frau aus Trostberg mit ihrem VW Golf die Staatsstraße 2357 von Trostberg kommend in Richtung Kirchweidach. An der Einmündung Oberweidach wollte sie nach links einbiegen.

Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden VW Polo, der von einem 58-jährigen Mann aus Annaberg-Buchholz gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Aufgrund der noch erheblichen Geschwindigkeit des VW Polo und der daraus resultierenden Wucht des Aufpralls wurde dieser mit einer Linksdrehung in das angrenzende Erntefeld geschleudert. Dort kam er auf der Beifahrerseite zum Liegen.

Der Polo-Fahrer konnte sich noch selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien, bevor das Fahrzeug Feuer fing und fast vollständig ausbrannte. Auch das Auto der Unfallverursacherin dreht sich gegen den Uhrzeigersinn und kam auf der Straße zum Stillstand. 

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren Kirchweidach, Feichten an der Alz und Heiligkreuz waren mit 30 Mann zu Löscharbeiten und Absicherung an der Unfallstelle eingesetzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

UPDATE, 12.05 Uhr - Infos zum Unfallhergang

Kurz nach dem schweren Unfall bei Feichten kam es am Donnerstagvormittag im Gemeindebereich von Feichten an der Alz zu einem weiteren folgenschweren Zusammenstoß. Auf der Staatsstraße 2357 zwischen Gigling und Kirchweidach kam es auf Höhe Lohner zu einer Vorfahrtsverletzung. Dabei sind ein VW Golf und ein VW Polo zusammengestoßen. 

Der Polo landete mit einer Seite im Feld und fing zu brennen an. Ersthelfer übernahmen erste Löscharbeiten mit Feuerlöscher. Da die Feuerwehr Feichten bereits bei einem schweren Motorradunfall im Einsatz war, wurden zusätzlich die Feuerwehren Kirchweidach und Heiligkreuz alarmiert. Die Floriansjünger übernahmen darauf die Nachlöscharbeiten. Bei diesem Unfall wurde nach ersten Erkenntnissen eine Person leicht verletzt. Die Straße wurde komplett gesperrt.

Unfall mit brennendem Auto bei Kirchweidach

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen zufolge kam ein Fahrzeug auf Höhe der Abzweigung nach Oberweidach von der Straße ab, kippte auf die Seite und fing anschließend an zu brennen. Ob auch noch andere Fahrzeuge in den Unfall involviert sind, ist derzeit unklar. Über den genauen Unfallhergang gibt es derzeit noch keine Angaben.

Ebenso ungeklärt ist, ob bei dem Unfall auch Personen verletzt wurden. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Autofahrer müssen in diesem Bereich mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

FDL/Lamminger, mw

Zurück zur Übersicht: Kirchweidach

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT