B299 bei Garching zeitweise komplett gesperrt

Lkw landet in Graben - rund 3000 Hühner tot!

+
  • schließen

Garching - Ein Unfall hat sich Freitagmorgen auf der B299 zwischen Garching und Hart ereignet. Ein Lkw landete im Graben und drohte umzukippen. Die Bundesstraße war für fast zwei Stunden komplett gesperrt.

Update, Samstag 9.12 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Freitag kam gegen 6 Uhr morgens auf der Bundesstraße 299 zwischen Unterneukirchen und Garching a. d. Alz, im sogenannten „Harter Holz“, ein mit knapp 6000 Masthennen beladener Lkw alleinbeteiligt von der Straße ab. Anschließend blieb dieser an einer Baumgruppe neben der Fahrbahn in erheblicher Schräglage stehen. 

Kurz nach dem Unfall konnte der hinzugezogene Amtstierarzt nur noch den Tod von ca. der Hälfte der Masthennen feststellen. Mit Hilfe schweren Gerätes wurde der noch fahrbereite Lkw aus dem Straßengraben geborgen. 

Um die Belastung der noch lebenden Tiere so gering wie möglich zu halten wurde auf eine Umladung verzichtet und die Fahrt zum nahegelegenen Zielort fortgeführt. Dort erfolgte eine weitere Begutachtung durch das Veterinäramt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Update, 8.26 Uhr: B299 wieder frei

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der B299 bei Garching gekommen.

Ein 25-jähriger Lkw-Fahrer war mit seinem Gespann auf der B299 in Fahrtrichtung Unterneukirchen unterwegs. Am Ortsausgang Garching, auf Höhe Hart, kam er aufgrund Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und fuhr sich im Bankett fest. Nur ein paar Bäumen hatte er es zu verdanken, dass der Lkw nicht umkippte. Der Auflieger war mit rund 6000 lebenden Hühnern beladen. Ein Tierarzt wurde ebenfalls verständigt. 

Die Feuerwehr Garching war zur Verkehrslenkung und zum Absichern der Unfallstelle im Einsatz.

Die B299 musste zwischen den Abzweigungen Hart und Hartfeld für fast zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Lkw-Unfall sorgt für Vollsperrung der B299 bei Garching

Erstmeldung, 7.12 Uhr:

Freitagmorgen gegen 6.30 Uhr hat sich ein Unfall auf der B299 ereignet. Ein Lkw landete aus bislang unbekannter Ursache im Graben und droht laut Informationen von vor Ort umzukippen. 

Der Lkw aus dem Kreis Straubing ist offenbar mit rund 6000 Hühnern beladen. 

Die B299 ist derzeit zwischen Garching und Kiefering komplett gesperrt. Laut Informationen von vor Ort soll die Bergung rund 1,5 Stunden dauern. 

Laut Verkehrsmeldungen soll die Sperrung gegen 10 Uhr abgeschlossen sein. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/Timebreak21

Zurück zur Übersicht: Garching an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser