Der Sohn der Familie war offenbar verantwortlich

Nach Kellerbrand in Garching: Jetzt steht die Ursache fest

Garching - Knapp zwei Monate nach einem Kellerbrand in Garching, steht nun die Ursache fest.

Am Samstagvormittag, 30. Juni, kam es im Keller eines Wohnhauses zu einer Verpuffung, die einen Sachschaden von rund 100.000 Euro zur Folge hatte. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen und konnte die Ursache inzwischen feststellen: "Der Sohn der Familie hat das Feuer vermutlich fahrlässig ausgelöst", äußerte Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Nachfrage gegenüber heimatzeitung.de. Der Sohn sei psychisch krank und starker Raucher.


Der Kellerbrand konnte damals durch die regionalen Feuerwehren innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Umliegende Gebäude waren nicht gefährdet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare