Großeinsatz der Polizei in Garching/Alz

Unbekannter fällt an Alz-Ufer von hinten über Frau (27) her

Garching an der Alz - Am Samstagvormittag, 19. September, kam es am Alz-Ufer zu einem verstörenden Vorfall. Eine junge Frau wurde dabei von einem bislang unbekannten Täter von hinten angefallen.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Eine 27-jährige Frau befand sich am Samstagvormittag gegen 9 Uhr alleine am westlichen Alzufer auf Höhe der Aral-Tankstelle in Garching an der Alz, als ein unbekannter Mann an sie herantrat und sie von hinten umklammerte. Die 27-Jährige wehrte sich und konnte sich losreißen. Daraufhin ließ der Unbekannte von ihr ab und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurde umgehend eine Tatortbereichsfahndung mit zahlreichen Streifen der Polizeiinspektion Altötting und umliegender Dienststellen eingeleitet.


Die Beschreibung des Täters:

Männlich, etwa 1,65 m groß, kräftige, muskulöse Statur, wenig bis keine Körperbehaarung, helle Hautfarbe; bekleidet mit einer langen grauen Jogginghose, rotes T-Shirt; der Täter sprach gebrochen Deutsch.

Die Maßnahmen vor Ort wurden von Beamten der Polizeiinspektion Altötting getroffen, die auch unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen führt.

Die Polizei bittet um Hinweise:

  • Wer war am Samstagvormittag, 19.09.2020 Uhr, gegen 9 Uhr oder kurz zuvor im Bereich des westlichen Alzufers in Garching oder auch auf der gegenüberliegenden Uferseite unterwegs?
  • Wem fielen dabei eine Frau und ein wie oben beschriebener Mann auf?
  • Wer kann der Kriminalpolizei aufgrund der Personenbeschreibungen Hinweise zur Identität des Täters geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben in dem Fall machen?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08671/96440 bei der Polizeiinspektion Altötting zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Jens Büttner/dpa

Kommentare