Bahn plant Bahnsteigerhöhung für Garchinger Bahnhof 

Zech (CSU): "Das, was die Bahn da plant, ist ein schlechter Witz"

  • schließen

Garching an der Alz - Die Bahnsteige am Bahnhof in Garching sollen laut Plan der Südostbayernbahn erhöht werden. Die Gemeinde sieht darin aber ein großes Problem und legt Einwände bei der Regierung Oberbayern ein.

Die Idee hinter den Plänen der Südostbayernbahn sei, den Einstieg in die Züge für gehbehinderte Menschen zu erleichtern. Doch bringe eine Erhöhung der Steige das Problem mit sich, dass genau diese Personen den Bahnsteig gar nicht mehr erreichen könnten.So sei der Bahnsteig dann nicht mehr barrierefrei. "Das, was die Bahn da plant, ist ein schlechter Witz", sagte ihr Tobias Zech von der CSU zu CSU-Fraktionssprecherin Annemarie Heimhilger. Das berichtet die PNP

Die Gemeinde habe nun Einwände bei der Regierung von Oberbayern eingelegt, möchte aber auch die Argumente der Südostbayernbahn für den Umbau, der nicht barrierefrei sei, anhören.

ics

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Garching an der Alz

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT