Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bahnstrecke vorübergehend gesperrt

Auto und Zug krachen bei Engelsberg zusammen - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auto und Güterzug stoßen bei Garching an der Alz zusammen
+
Auto und Güterzug stoßen bei Garching an der Alz zusammen
  • Tim Niemeyer
    VonTim Niemeyer
    schließen

Engelsberg - Zu einem schweren Unfall kam es am Mittwochmorgen (1. September) als ein Auto und ein Zug an einem Bahnübergang zusammenstießen.

Update, 14.35 Uhr - Frau kann sich selbst befreien

Pressemitteilung im Wortlaut

Am Mittwochvormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Güterzug, wobei eine Person leichte Verletzungen erlitt. Eine 32-jährige Trostbergerin befuhr mit ihrem Pkw die Kreisstraße TS 20, aus Richtung Peterskirchen kommend, in Fahrtrichtung Wiesmühl. An dem Bahnübergang, kurz vor der Einmündung auf die Bundesstraße B 299, übersah sie das rote Blinklicht oberhalb des Andreaskreuzes und fuhr ohne Anzuhalten über den Bahnübergang. Der aus Richtung Trostberg kommende Güterzug konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Die Trostbergerin prallte mit ihrem Fahrzeug frontal in die linke Seite des Triebwagens. Glücklicherweise konnte sie sich selbst aus ihrem stark beschädigten Fahrzeug befreien und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch Ersthelfer betreut. An dem Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Am Triebwagen des Güterzugs wurde die Bremsanlage beschädigt. Eine Schadenshöhe konnte vor Ort nicht eruiert werden. Die Feuerwehren Engelsberg und Garching waren mit circa 40 Einsatzkräften zur Verkehrslenkung und Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Der Rettungshubschrauber Christoph 14 wurde vorsorglich angefordert. Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme für etwa 1 Stunde gesperrt. Die Bahnstrecke wurde nach zwei Stunden wieder freigegeben.

Pressemitteilung Polizei Trostberg

Erstmeldung - Auto und Güterzug stoßen zusammen

Auf Höhe Wiesmühl an der Alz, genau zwischen Garching und Tacherting, kam er am Mittwochmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 8.30 Uhr krachten an einem Bahnübergang ein Güterzug und Auto in einander. Dabei übersah die Autofahrerin offenbar den anrauschenden Zug und es kam zum Zusammenstoß. Bei diesem wurde die Fahrerin eingeklemmt und musste von Einsatzkräften befreit werden. Im Anschluss wurde sie vom Rettungsdienst versorgt.

Die Bahnstrecke zwischen Garching an der Alz und Trostberg war in der Folge des Unfalls den gesamten Vormittag lang gesperrt, ist aber seit etwa 11.30 Uhr wieder frei gegeben.

Die Freiwillige Feuerwehr Garching war an der Einsatzstelle und leitete den Verkehr an der Kreuzung zur B299 um. Zudem war der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ im Einsatz. Auch die Feuerwehr Engelsberg, der Rettungsdienst, die zuständige Polizei und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn waren an der Unfallstelle anzutreffen.

nt

Kommentare