Wirtschaftsschule: Standort nicht optimal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Ob die Wirtschaftsschule am Standort Burgkirchen erhalten bleibt, ist nach wie vor unsicher. Landrat Schneider machte am Montag wenig Mut:

Der Standort in Burgkirchen sei für die Wirtschaftsschule "nicht ganz optimal", sagte Schneider laut Radio ISW am Montag im Kreisausschuss. Die Landtagsabgeordnete Ingrid Heckner weckte ebenfalls keine großen Erwartungen. Sie sagte, die Zukunft hänge von den Schülerzahlen ab. Eine mögliche Angliederung der Wirtschaftsschule an das Berufsschulzentrum in Altötting ist also weiterhin denkbar.

Wie bereits berichtet muss die Wirtschaftsschule in Burgkirchen mindestens 16 Schüler in jeder der drei Jahrgangsstufen unterrichten. Die neunte Klasse besuchen derzeit aber nur 11 Schüler.

rm/redis24

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser