Datenkrake oder Datensafe?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Auch die Politik beschäftigt sich mit der Problematik der Datensicherheit im Internet. Dazu referiert jetzt die Bayerische Staatsministerin Dr. Merk im Alzkahn.

auf Einladung der Landtagsabgeordneten Ingrid Heckner referiert die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Beate Merk, im Rahmen eines CSU-Verbraucherforums am Montag, den 25.06.2012, um 16:00 Uhr, im Alzkahn in Burgkirchen zum Thema „Datenkrake oder Datensafe - Wie sicher sind Ihre Daten bei Google, Facebook & Co?“.

Gemeinsam mit der Rechtsreferentin der Verbraucherzentrale Bayern, Tatjana Halm, und dem Datenschutzbeauftragte der Firma INES GmbH, Stephan Bachmann, erörtern die beiden Politikerinnen im Anschluss die aktuellen Entwicklungen zu diesem Thema. Eine Diskussion mit Fragen aus dem Publikum ist bei dieser öffentlichen Veranstaltung ausdrücklich erwünscht.

Hintergrund: Die sozialen Netzwerke oder neudeutsch „Social Networks” gewinnen in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Über 22 Millionen Menschen in Deutschland haben ein Profil bei Facebook. Aber es ist nicht nur die Generation der unter 30-jährigen, die täglich über die sozialen Netzwerke Neuigkeiten aus ihrem Leben „postet”, mit Freunden chattet oder Fotos aus dem letzten Sommerurlaub präsentiert. Im Jahr 2011 hat sich die Zahl der Facebook-Nutzer über 45 Jahre in Deutschland nahezu verdoppelt.

Nicht wenige Nutzer stehen diesen Netzwerken im Internet aber skeptisch bis ablehnend gegenüber. Viele machen sich Sorgen: Was passiert eigentlich mit meinen Daten? Muss ich irgendwann befürchten, mit Nachrichten oder Fotos konfrontiert zu werden, die ich vor Jahrzehnten einmal eingestellt habe? Und nicht nur in den sozialen Netzwerken im Internet begegnen wir der „Datensammelwut“ mancher Konzerne. Schon durch ein einfaches Telefongespräch oder mit dem unbedachten Abschicken einer Postkarte kann es passieren, dass unsere Daten bei zwielichtigen Firmen gespeichert werden, ohne dass wir es wissen oder gar wollen.

Auf diese Sorgen muss die Politik reagieren und die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Deshalb wird beim CSU-Verbraucherforum in fachkundiger Runde diskutiert, ob Facebook, Google & Co. Datenkraken oder Datensafes sind, und wie die politisch Verantwortlichen reagieren müssen.

Pressemitteilung BAYERISCHER LANDTAG

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser